Großer Andrang bei Kleider- und Spielzeugbörse

Von Gemeindereporter Henning Heilmann
Die Kinder waren von den Spielsachen hellauf begeistert.
Die Kinder waren von den Spielsachen hellauf begeistert. - © Henning Heilmann
Göfis. (he) Wieder einmal platzte das Vereinshaus vor lauter gut erhaltener Kleider und begehrenswerter Spielsachen aus allen Nähten. Das Team des Veranstalters „Gesunder Lebensraum Göfis“ hatte alle Hände voll zu tun.

Auch dieses Mal gab es wieder eine große Menge alter Spielzeugschätze und gut erhaltener Kinderkleider, die im randvollen Vereinshaus Göfis den Besitzer wechseln. Am Freitagnachmittag wurde aus Göfis und den umliegenden Gemeinden vielerlei abgegeben.

Vor allem bot die Kleider- und Spielzeugbörse Eltern die einzigartige Gelegenheit, saubere Herbst und Winterbekleidung zu äußerst günstigen Preisen zu erwerben. Bei den Mützen und Handschuhen war durchaus auch Modisches dabei, ebenso farbenfroh war die Auswahl an Turnschuhen. Schuhe und Kinderkleidung in allerlei Größen ab dem ersten Lebensjahr waren bei den angereisten Familien begehrt. Auch Schlittschuhe und Schischuhe zählten zum Sortiment.

Große Auswahl

Beim Spielzeug herrschte große Auswahl von A bis Z: Vom Auto bis zum Zauberkreisel und Zwergenwald war für jeden Geschmack etwas dabei. Vor allem die Auswahl an Quiz, Puzzles und Spielen für die ganze Familie war groß.

Zweimal im Jahr

Wieder einmal kamen Schnäppchenjäger auf ihre Kosten. Etwa 15 Mithelfer im Team des Veranstalters „Gesunder Lebensraum Göfis“ hatten alle Hände voll zu tun. Nach der Schnäppchenjagd wurde Besuchern Kaffee und Kuchen serviert. Der Erlös aus dem Verkauf der Kleider und Spielsachen wurde am Samstagnachmittag übergeben. Was nicht den Besitzer wechselte, wurde den Eltern zurückgegeben. Die Kleider- und Spielzeugbörse findet zweimal im Jahr im Frühjahr und Herbst in Göfis statt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: DVB-T Umstellung a... +++ - Sexueller Missbrauch: Urteil e... +++ - Fahrverbot bei Campus Schendli... +++ - Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++ - 56-Jährige aus Wolfurt wird se... +++ - "Freiheitliche Wirtschaft star... +++ - Vorarlberg: Mann (72) zückt Pi... +++ - Neuer Steg über die Dornbirner... +++ - Ikea in Lustenau: In zwei Jahr... +++ - Straße nach Langen in der Nach... +++ - Gastgeben auf Vorarlberger Art +++ - "Gustav" eröffnet im Zeichen e... +++ - Tirol muss Hebammenmangel in V... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung