Großbrand in Hittisau

Akt.:
Großbrand in Hittisau: Feuerwehr war mit 100 Mann vor Ort.
Großbrand in Hittisau: Feuerwehr war mit 100 Mann vor Ort. - © Thomas Pircher (privat)
Hittisau -In einem Gäste- und Wohnhaus in Hittisau ist in der Nacht auf Montag ein Feuer ausgebrochen.

Die drei im Haus untergebrachten Gäste aus Leipzig und Berlin konnten sich mit ihren beiden Hunden unverletzt ins Freie retten, informierte die Vorarlberger Polizei. Das Landeskriminalamt Vorarlberg ermittelte am Montag. Die Brandermittlungen vor Ort konnten abgeschlossen werden, das Gebäude ist wieder freigegeben.

Zwei der Gäste reisten am Montag schon ab, ein Gast wurde in einem anderen Gästehaus untergebracht.

Wie das Feuer entstand, war vorerst unklar. Es dürfte sich jedoch um einen technischen Defekt, in der Zwischendecke oder einem Kühlschrank, gehandelt haben.

Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte gegen 1.15 Uhr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Dach- und dem Wohnbereich, hieß es. Die Feuerwehr brachte den Brand mit rund hundert Mann unter Kontrolle. Ein Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Gebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens konnte verhindert werden. Die Höhe des Sachschadens war vorerst unklar, das Haus sei derzeit jedoch nicht mehr bewohnbar.

Hittisau: Brand in Wohnhaus

This video is not availabe anymoreFind more videos on www.vol.at/video

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++ - Der Kindi im Messepark wird 20... +++ - Vorarlberg: Paragleiter blieb ... +++ - Pflegeregress: Finanzreferente... +++ - "Bub oder Mädchen?" GoWest wid... +++ - Vorarlberger Youtube-Star Simo... +++ - Fahndung nach Ladendiebstahl i... +++ - Einsparpotenzale nicht genutzt... +++ - Neue Vorarlberger Tierschutzom... +++ - Vorarlberg: Betrunkener auf Ba... +++ - NR-Wahl: Vorzugsstimmen in Vor... +++ - Finanzierungsproblem: Verein G... +++ - Unterirdische Pläne im Bregenz... +++ - Vorarlberg: 98 Prozent der Aut... +++ - Gisingen: Reh von Hunden attac... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Mehr auf vol.at

Werbung