Grissmann: “Wollen attraktiven Handball den Fans zeigen”

1Kommentar
Grissmann: “Wollen attraktiven Handball den Fans zeigen”
© Privat
Bernhard Grissmann, der neue sportliche Leiter im Feldkircher Handball-Herrenbereich, spricht über die kommende Saison. 

Letzte Woche startete die Feldkircher Landesligamannschaft in die Saisonvorbereitung. Dabei traf die Mannschaft das erste Mal auf die Neuzugänge sowie den neuen Trainer Zoltan Balogh. Grund genug, den neuen sportlichen Leiter Bernhard Grissmann bezüglich Erwartungen, Einschätzungen, Vorbereitungsverlauf und Mannschaft ein paar Fragen zu stellen:

Ende April hast du die Funktion als sportlicher Leiter bei den Herren übernommen. Wie wurdest du nach deinem Karriereende wieder im Verein aufgenommen und welche Beweggründe haben dich dazu gebracht diese Aufgaben zu übernehmen? 

Aufgenommen wurde ich mit offenen Armen! Nein im Ernst, eigentlich wollte ich ein Jahr lang nichts machen aber da der Verein (allen voran Thomas Kornexl) nicht locker gelassen hat und mir die Herren doch sehr am Herzen liegen habe ich mich nach Rücksprache mit meiner Frau dazu entschieden, dem Verein bei der Spieler- und Trainersuche zu unterstützen. Der rasante “Aufstieg” zum sportlichen Leiter war dann den Vermarktungskünsten von Thomas Kornexl geschuldet.

Du hattest gleich mit Amtseintritt eine schwierige Aufgabe – langjährige Spieler wie Burkhard Veit und Manuel Brunner sowie Paul Müller, David Erlacher und Jona Lampert werden dem Team nächste Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Dazu hat Trainer Attila Czetenyi die Mannschaft verlassen. Wie sieht der neue Kader aus?

Genau das war ja der Grund, hier dem Verein zu helfen. Fünf Spieler zu ersetzen, die allesamt wichtige Stützen der Mannschaft waren, war kein leichtes Unterfangen. Und dann noch ein neuer Trainer. Wie gesagt, nicht einfach. Da habe ich begonnen mögliche Kandidaten anzuschauen und bin in Gespräche gegangen. Mit Lars Springhetti und Jan Edthofer konnten wir glücklicherweise zwei starke Rückraumspieler verpflichten die zwar noch keine Erfahrung in der Landesliga haben, von ihrem Potential her aber keine Probleme mit der neuen Liga haben sollten. Zudem bin ich noch mit zwei weiteren Kandidaten in Gesprächen und auch hier sieht es gut aus. Also ich denke wir werden eine gute Truppe haben, die auch zwischenmenschlich funktioniert und gemeinsam an einem Strang ziehen wird.

Was erwartest du dir von den neuen Spielern und vom neuen Trainer Zoltan Balogh?
 
Ich glaube die Erwartungen hat jeder Spieler und auch Zoltan zuerst an sich selbst. Deshalb mache ich mir hier keine Gedanken. Mir ist nur wichtig, dass die Jungs sich voll reinhängen und alles für den Verein geben, damit ZuschauerInnen und Fans wieder gerne in die Halle kommen um guten und attraktiven Handball zu sehen. Zoltan als neuer Trainer könnte das fehlende Mosaikstück gewesen sein. Über seine erfolgreiche Vergangenheit als Trainer muss man nicht viel sprechen – ich glaube, dass er den Jungs einiges abverlangen wird und sich sehr akribisch auf die neue Saison vorbeitet.

Das Team hat gerade mit der Vorbereitung angefangen – wie sind die ersten Eindrücke? 
 
Leider sind noch viele Spieler im Urlaub. Aber das ist normal wenn man keine Profimannschaft ist. Die Spieler, die ihren wohlverdienten Urlaub geniessen werden sich sicherlich in Form halten und jene Spieler, die beim Training waren, machten bereits einen guten ersten Eindruck.

Welche Ziele hast du und die Mannschaft für die kommende Saison?
 
Mein persönliches Ziel ist es, dass die Mannschaft noch mehr zusammenwächst und eine gute Saison ohne viel Verletzungen spielt. Natürlich ist es der Anspruch von Feldkirch, die VHV-Cup Quali zu gewinnen, auch wenn mit Lustenau und Hohenems zuerst starke Mannschaften geschlagen werden müssen. Ich wünsche mir einen Platz unter den Top 5 und vor allem ZWEI Siege gegen die Emser!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Haller fordert Aus... +++ - Vorarlberg: Amerikaner verirrt... +++ - Vorarlberg: 500 Kilo schwerer ... +++ - Partnerschaft mit Afrika - Kön... +++ - Koch wegen 98 Kilo Cannabishar... +++ - Kickstarter: Christian Holzkne... +++ - Das war die ANTENNE VORARLBERG... +++ - Der Tag der Höhenflüge +++ - “Nationalsozialismus hat man i... +++ - Vorarlberg: Zusätzliche Mittel... +++ - Vorarlberg/Götzis: Mopedfahrer... +++ - Noch immer mangelhafte Post-Zu... +++ - "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung