Akt.:

Griechenland: Polizei geht gegen Hunderte illegale Einwanderer vor

Illegale Einwanderer in Griechenland. Illegale Einwanderer in Griechenland. - © EPA; bilderbox.at
Bei einer Großrazzia in Athen hat die griechische Polizei am Freitag mehr als 250 Flüchtlinge ohne Papiere in Gewahrsam genommen.

Die illegalen Einwanderer sollten direkt in ein Aufnahmelager gebracht und anschließend in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden, sagte ein Polizeioffizier der Nachrichtenagentur dpa.

Griechenland hat Flüchtlingsproblem

Das krisengeschüttelte Land an der südöstlichen EU-Außengrenze hat mit einem massiven Flüchtlingsproblem zu kämpfen. Laut Ministerpräsident Antonis Samaras leben in Griechenland 1,5 Millionen Nicht-EU-Ausländer, Hunderttausende von ihnen ohne Papiere.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Neuer Streit bei Präsidentenwahl in Afghanistan
Knapp eine Woche vor der geplanten Vereidigung eines Nachfolgers des afghanischen Präsidenten Hamid Karzai gibt es [...] mehr »
UNO sprach von neuem Chemiewaffeneinsatz in Syrien
Eine UNO-Untersuchungskommission zu Syrien hat das Regime von Präsident Bashar al-Assad in einem am Mittwoch [...] mehr »
IS – Experten im Interview: Gründe für die IS-Begeisterung in Europa
Bahman Nirumand ist Nahost- und Terrorexperte und er sieht die extremistische Terrormiliz IS (vormals ISIS/ISIL) als [...] mehr »
Juncker-Kommission mit Startproblemen
Ein eklatanter Frauenmangel gefährdet die nötige Mehrheit der nächsten EU-Kommission des designierten [...] mehr »
Fischer rechnet am Montag mit Regierungsumbildung
Bundespräsident Heinz Fischer sieht in der jetzigen innenpolitischen Situation "keine Unruhe", sondern erhofft sich [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!