Niederlagen für Österreicher-Clubs in der NHL

Akt.:
Grabner feierte am Spieltag seinen 30. Geburtstag
Grabner feierte am Spieltag seinen 30. Geburtstag - © APA (AFP)
Für den Österreicher Michael Grabner und seine New York Rangers hat die neue Saison der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL mit einer Niederlage begonnen. Im Madison Square Garden unterlagen die Rangers Colorado Avalanche am Donnerstag 2:4. Grabner gelang an seinem 30. Geburtstag kein Treffer. Die nächste Partie bestreiten die Rangers am Freitag gegen die Toronto Maple Leafs.

Im ersten Drittel ging Colorado durch Treffer von Matt Duchene und Mikko Rantanen in Führung, ehe Mika Zibanejad mit einem Doppelpack den Ausgleich herstellte. Tyson Barrie (38.) schoss die Avalanche schließlich wieder in Front, Gabriel Landeskog machte drei Sekunden vor der Schlusssirene endgültig alles klar. Grabner stand insgesamt 15:57 Minuten auf dem Eis und traf in der 52. Minute nur die Stange.

Für Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers hat es nach dem 5:3-Auftaktsieg gegen die San Jose Sharks die erste Saisonniederlage gesetzt. Tore von Trevor Lewis (27.) und Tyler Toffoli (58.) fixierten die 0:2-Niederlage gegen die Los Angeles Kings. Raffl war 8:57 Minuten im Einsatz.

Die Pittsburgh Penguins waren in Chicago in ihrem zweiten Saisonspiel völlig von der Rolle. Der Titelverteidiger ging gegen die Blackhawks mit 1:10 unter. Die Gastgeber, die zuletzt im Oktober 1988 (10:1 gegen Winnipeg) zehn Tore in einem Spiel erzielt hatten, führten nach dem ersten Drittel bereits mit 5:0. Innerhalb von nicht einmal drei Minuten waren Chicago vier Treffer gelungen.

Umjubelter Spieler war mit Brandon Saad ausgerechnet einer, der vor knapp 25 Jahren in Pittsburgh geboren wurde. Saad, der zuletzt zwei Jahre für Columbus gespielt hat, markierte bei seiner Rückkehr gleich drei Treffer. Die Penguins, die schon das erste Saisonspiel verloren hatten (4:5 n.V. gegen St. Louis), hatten zuletzt im Jänner 1996 zehn Gegentreffer hinnehmen müssen – bei einem 8:10 gegen San Jose.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: New York Rangers (mit Grabner) – Colorado Avalanche 2:4, Los Angeles Kings – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 2:0, Chicago Blackhawks – Pittsburgh Penguins 10:1, Boston Bruins – Nashville Predators 4:3, Buffalo Sabres – Montreal Canadiens 2:3 n.P., Detroit Red Wings – Minnesota Wild 4:2, Anaheim Ducks – Arizona Coyotes 5:4, Ottawa Senators – Washington Capitals 4:5 n.P.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- BH-Fehler: Straffreier Lärm im... +++ - NRW 2017: Wählerstromanalyse f... +++ - CBD: Suchtprophylaxe sieht Can... +++ - Briefwahl: Grünen legten in Vo... +++ - Familiendrama in Mäder: 18 Jah... +++ - Wahlergebnisse: So zufrieden s... +++ - Finale zur Autowahl des Jahres +++ - Vorarlberger verursachen Unfal... +++ - Vorarlberg: Kuh Benita ist "Mi... +++ - IKEA in Lustenau: Raumplanungs... +++ - Geld-Trickdiebstahl: Polizei w... +++ - Legales Cannabis-Produkt : CBD... +++ - Nationalratswahl: Wallner freu... +++ - Millioneninvestition beim Vora... +++ - Wolford setzt bei Sparprogramm... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung