GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Götzner "Zurcaroh" Weltmeister im Gruppenturnen

Götzner Zurcaroh gewinnen im Gruppenturnen den Weltmeistertitel.
Götzner Zurcaroh gewinnen im Gruppenturnen den Weltmeistertitel. ©VOL.AT/Privat
Götzis/Schlins/Röthis/Dornbirn. Zurcaroh, die Show-Turngruppe der Sportgemeinschaft Götzis, gewann in Kapstadt bei der 2. Gym for Life World Challenge (11. bis 13. Juli) den offiziellen Weltmeistertitel im Gruppenturnen.

Für die drei weiteren Vorarlberger Mannschaften, das Turnsportzentrum Dornbirn mit Team-Turnen, die TS Röthis mit Tanzgymnastik und die Showtanzgruppe des ASTV Walgau, gab es jeweils Silbermedaillen.

Die Akrobatikgruppe „Zurcaroh“ wurde 2009 von dem Brasilianer Peterson da Cruz Hora gegründet. Der Turner und erfolgreiche Choreograf war nach der Weltgymnaestrada Dornbirn in Mäder „hängen geblieben“ und brachte mit seiner Truppe eine spannende Form des Turnsports nach Vorarlberg – eine Mischung aus Tanz, Turnen und teils sehr gewagten akrobatischen Elementen. Farbenfrohe Kostüme, phantasievolle Choreografien und jede Menge Begeisterung kennzeichnen seine und seiner Turner/innen sportliche Arbeit. Der Auftritt dieser Gruppe ist bei Bällen, Festen, Firmenfeiern oder sonstigen Veranstaltungen stets ein Höhepunkt.

Als die 31-köpfige Gruppe Zurcaroh bei der abschließenden FIG-Gala am Samstag in Kapstadt als letzter Klub der 16 Finalisten aus allen Kontinenten ihre phantasievolle Vorführung abschloss, war der Jubel über die einstimmige Jurybewertung als Gesamtsieger grenzenlos. Sie gewannen sowohl die Fach- als auch die Publikumsjury-Wertung mit ihrer eindrucksvollen Akrobatik-Show. Die Götzner werden also für die nächsten vier Jahre den nach dem FIG-Präsidenten benannten Bruno-Grandi-Pokal für Österreich horten, der ihnen von Margaret Sikkens-Alquist, der Präsidentin Turnen für Alle in der FIG, überreicht wurde. Angetreten war die Vorarlberger Gruppe in der Kategorie „Large Groups – Gymnastics & Dance“ zusammen mit neun anderen Gruppen aus den USA, Deutschland, Norwegen, Südafrika und Estland, deren Gruppe „Piruett“ 2009 in Dornbirn den Gesamtsieg errungen hatte.

Wie der Österreichische Fachverband berichtet, gelangen die Vorführungen des TSZ Dornbirn und der TS Röthis ausgezeichnet, die ASTV-Damen litten etwas unter Nervosität, konnten ihrer sensationellen Goldmedaille von 2009 in Dornbirn trotzdem  noch Silber hinzufügen. ÖFT-Sportkoordinator und Delegationsleiter Hubert Bruneder wird zitiert: “Wir können sehr zufrieden und stolz sein, denn unsere vier Vorarlberger Vereine haben Österreich hier blendend vertreten. Ich gratuliere von ganzem Herzen. Alle haben sich gegenseitig stets unterstützt, es war für alle ein großes Erlebnis.” Und der ÖFT lässt Petersen da Cruz Hora zu Wort kommen: „Wir haben jahrelang auf diesen Moment hingearbeitet. Dass wir dieses Niveau erreichen, hätte ich zu Beginn nicht geglaubt. Die Konkurrenz war sehr gut und unser Druck entsprechend hoch. Doch wir haben ihm standgehalten.“ Walter Joschika, Obmann der Sportgemeinschaft Götzis: „Es ist unglaublich. Die Halle hat getobt. Nur bei uns gab es Standing Oviations.“

Die Gym for Life World Challenge hatte vor vier Jahren in Dornbirn ihre Weltpremiere gefeiert. Mit dieser „Weltmeisterschaft“, bei der jede antretende Mannschaft eine Medaille erturnt – Gold, Silber oder Bronze – kommt der Weltturnverband FIG dem Bedürfnis der Gruppenturnszene nach, neben der Weltgymnaestrada auch einen bewerteten Bewerb zu turnen. Die Gym for Life ist daher auch eine gelungene Kombination von Breiten- und Spitzenturnsport mit der Chance, die große Vielfalt des Turnsports zu präsentieren.

In Kapstadt nahmen rund 1.500 Turnerinnen und Turner in 70 Gruppen aus 22 Ländern an den Bewerben in vier Kategorien teil. Österreich war ausschließlich durch die vier Vorarlberger Vereine mit 97 Turnerinnen und Turnern bei der World Challenge vertreten und bewies damit erneut seine Vorrangstellung in Österreichs Gruppenturn-Szene.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Götzner "Zurcaroh" Weltmeister im Gruppenturnen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen