GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Singen, Spielen, Basteln

Musik - Camp Frechdax und Calypso
Musik - Camp Frechdax und Calypso ©Christof Egle
Zum Ferienausklang fuhren die beiden Götzner Chöre Frechdax und Calypso zum großen Musik-Camp in den Bregenzerwald.
Musik-Camp Frechdax und Calypso

Götzis (ceg).Sage und schreibe 62 Kinder zwischen vier und vierzehn verbrachten vier Tagen auf der Lustenauer Hütte in Hittisau. Die beiden Chorleiter Clemens Weiß und Anne Mayer-Weiß sowie die 16 Betreuer hatten alle Hände voll zu tun, organisierten aber wieder ein Musiklager der Extraklasse. Ganz klar, sie bringen ja schon einiges an Routine mit, denn das Lager fand bereits zum zwölften Mal statt. Wer die beiden Chorleiter aber kennt, der weiß, dass die beiden Perfektionisten sind und jedes Jahr noch besser werden wollen. Dies gilt neben der musikalischen Leistung der Chöre vor allem auch der Organisation. Mastermind und Chorleiter Weiß schwärmte vor allem von der kulinarischen Versorgung seitens der Küchencrew. Er vergaß aber auch nicht den Betreuern der Kinder für ihr freiwilliges Engagement zu danken.

Zu guter Letzt blieben die 62 Kinder, übrigens 58 Mädchen und 4 Burschen. Ihren Fleiß und ihre Disziplin konnten die rund 100 anwesenden Eltern und Verwandten beim Abschlusskonzert mehr als erahnen. Locker und selbstsicher präsentierten die Kinder die Lieder, die sie in den Tagen zuvor einstudiert haben. Diese und andere Lieder werden in nächster Zeit wieder auf CD gepresst, den seit ihrem Auftritt bei der ORF-Sendung „Die große Chance der Chöre“, sind die Kinder kleine Popstars. Die CDs finden dabei regen Absatz bei ihren zahlreichen Fans.

Regelmäßig werden auch Musikvideos gedreht, so auch im Musiklager in Hittisau. Das Video zum neusten Hit „Barfuß“ gibt es dann auf YouTube und per Facebook.

Natürlich wurde im Bregenzerwald nicht nur gesungen, den Kindern wurde auch ein abwechslungsreiches Programm geboten: Neben Ausflügen in die Natur, wurden Kerzen gegossen, Badekugeln fabriziert und vor allem mit Bügelperlen gebastelt. Rund 15 Kilo von den kleinen bunten Perlen wurden verarbeitet.

Übrigens: wer auch gerne ein Frechdax oder ein Calypso werden möchte, für den bietet sich bald die nächste Gelegenheit. Am Samstag den 16.September ab 9 Uhr gibt es eine Schnupperprobe für alle singbegeisterten Kinder in der Volksschule Götzis-Berg.

Chorleiter Clemens Weiß: Die Kinder haben sensationell mitgezogen, es war wie immer eine Freude mit ihnen zu singen.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Götzis
  3. Singen, Spielen, Basteln
Kommentare
Noch 1000 Zeichen