GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hanna Devigili: Wie der Vater, so auch die Tochter

©Privat
Dieses Jahr hat sich das Turnier in Umag/Kroatien den Namen „WKF World Youth Cup“ mehr als verdient. Mit über 2200 Nennungen aus 63 Nationen glich dieser Karate-Wettkampf für die Klassen U12 – U21 nahezu einer Weltmeisterschaft.

Zumal es auch von sehr vielen Nationen als Qualifikation der im Oktober stattfindenden WM der Cadets, Juniors & U21 genutzt wurde und auch für die Youth Olympic Games 2018 die erst Qualipunkte zu vergeben gab.

Unter 74 Starterinnen konnte die erst vor zwei Wochen in die Cadets Klasse aufgestiegene Hanna Devigili (KC Götzis), nicht nur ihr ersten Einsatz im österreichischem Nationalteam feiern, sondern mit zwei klaren Siegen über Skogland (NOR) und Rajcanova (SLO) ihre ersten Punkte in der WKF Rangliste erringen. In der dritten Runde unterlag die Fraxnerin der späteren Finalistin Perovic aus Serbien. In der Trostrunde sicherte sie sich den 11. Endrang.

Weitere Weltcuppunkte gabe es auch für Rebecca Gehrer vom KC Höchst. Auch Rebecca gewann die ersten Runden klar mit 4:0 (Rondinella/ITA) und 6:1 gegen die Schweizerin Salerno. In der dritten Runde musste sich jedoch gegen die Belgerin Lawson geschlagen geben. Das diese im Anschuss eine Niederlage einstecken musste, gab es für die Höchsterin keine Möglichkeit für die Trostrunde.

Alper Deger (KC Höchst) erreichte mit einem 4:1 gegen den Franzosen Pons die zweite Runde. In dieser musste er sich mit einem knappen 2:3 gegen Sperati aus Italien geschlagen geben.

 

Ebenfalls in der zweiten Runde war für Leonard Piber (KC Mäder) Endstation. Nach einem super Start mit einem 4:0 gegen den Schweizer Gyr Kevin, konnte er keinen weiteren Punkt erlangen und verlor die Begegnung gegen Mikhailichenko aus Russland klar mit 0:4.

 

Marijana Maksimovic, Vincent Forster (beide KARATE HOFSTEIG) und Mihael Dujic vom KC Dornbirn schieden jeweils in der ersten Runde aus.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Götzis
  4. Hanna Devigili: Wie der Vater, so auch die Tochter
Kommentare
Noch 1000 Zeichen