Mehr Nachrichten aus Lauterach
Akt.:

Glimmbrand endet glimpflich

Mit der Wärmebildkamera wurde nach Glutnestern gesucht Mit der Wärmebildkamera wurde nach Glutnestern gesucht - © VOL.AT/Pascal Pletsch
von Pascal Pletsch (VOL.AT) - Lauterach – Glimpflich endete ein Glimmbrand in der Lagerhalle einer Lauteracher Firma am Montag Vormittag.

Korrektur melden

Am Montagvormittag brach in der Zwischendecke einer Lagerhalle in Lauterach ein Glimmbrand aus. Die alarmierte Feuerwehr Lauterach, die mit drei Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz war, konnte rasch Entwarnung geben. Im Bereich einer Deckenlampe war es zu einem Schmorbrand gekommen, der glücklicherweise von selbst erloschen ist und auch nicht weiter auf die Zwischendecke übergegriffen hat. Mittels Wärmebildkamera wurde noch nach möglichen Brandnestern gesucht, es konnte aber rasch Entwarnung gegeben werden.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Gebrüder Weiss startet in China mit Automotive Logistics
Lauterach/Shanghai. Gebrüder Weiss verstärkt seine Präsenz in China und gründet mit einem chinesischen Partner ein [...] mehr »
„Heimatabend oder wie fremd heimisch wird“
Achtung: Diese Veranstaltung wurde vom 30. August auf den 6. September verschoben! Lauterach. In der [...] mehr »
JKL goes action
Wanderung und Grillen an der Subersach. Lauterach. Erstmals unter diesem Motto machten sich 30 Mitglieder der [...] mehr »
Tiefe Betroffenheit nach tragischem Unfall an der Bregenzer Ache
Lauterach - Nach dem tragischen Unfall eines 15-jährigen Mädchens an der Bregenzer Ache meldet sich der trauernde [...] mehr »
Tragischer Unfall an der Bregenzer Ache: Keine Chance auf Rettung
Lauterach - Die Ermittlungen zum tragischen Unfall am Samstagnachmittag an der Bregenzer Ache dauern noch an. Noch diese [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!