GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diskussion um Ländlekartoffeln: Volkspartei schießt gegen die Vorarlberger Grünen

Nun schießt die VP gegen die Grünen.
Nun schießt die VP gegen die Grünen. ©VN
Der Landtagsabgeordnete der Grünen, Daniel Zadra, wirft den Vorarlberger Landwirten vor, Umweltgifte beim Anbau von Kartoffeln zu verwenden. "Ländle Qualitätsprodukte" weist die Vorwürfe zurück, nun bezeichnet die Vorarlberger Volkspartei die Aussage von Zadra als "bedenklich".
Grüne werfen Bauern Einsatz von Umweltgift vor

Der von Daniel Zadra gestern in den Raum gestellte Einsatz des Pflanzengiftes Glyphosat bei „Ländle-Kartoffeln“ ist laut VP-Umweltsprecher Bernhard Feuerstein völlig unangebracht: „Ein Anruf bei der Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH hätte gereicht, um die Faktenlage zweifelsfrei zu klären. Der Grundsatz „Informieren vor Kommunizieren“ sollte gerade für einen verantwortungsvollen Politiker die oberste Richtlinie sein.”  Auch würden solche Aussagen der gemeinsam beschlossenen Ökolandstrategie schaden.

Bauern hätten kein Interesse, sich selbst zu schaden

Feuerstein betont, dass kein Landwirt Interesse daran habe, sich selbst zu schaden, indem er seine eigenen Produkte durch Pflanzengift ungenießbar macht: „Jeder Landwirt muss seine Nutzpflanzen vor Schädlingen schützen und wird deshalb auf Pflanzenmittel nicht verzichten können. Das gilt für die konventionelle Landwirtschaft genauso wie für den Bio-Bauer.” Er wünsche sich, dass dieses landwirtschaftliche Grundwissen auch vom Kollegen Zadra respektiert wird und er seinen Fokus mehr auf die Unterstützung jener Produkte legt, die bei uns im Land produziert werden.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Diskussion um Ländlekartoffeln: Volkspartei schießt gegen die Vorarlberger Grünen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen