GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Geschichten sollen der Nachwelt erhalten bleiben

Die Schüler der 3a-Klasse der Volksschule Hasenfeld finden die Lustenauer Sagen total spannend.
Die Schüler der 3a-Klasse der Volksschule Hasenfeld finden die Lustenauer Sagen total spannend. ©Edith Rhomberg
Lustenauer Sagen gibt es in Buchform mit CD von Sieglinde Fitz-Grabher und Walter Baur.
Lustenauer Sagen lesen und hören

Lustenau. Hand aufs Herz, haben Sie schon einmal vom Kapillifäoldgauoscht gehört? Oder haben Sie eine leise Ahnung, was es mit dem Böngobudl auf sich haben könnte? Ja, auch Lustenau hatte seine schrägen Figuren, die, wenn es nach den alten Sagen geht, heute noch da und dort ihr Unwesen treiben sollen. So zum Beispiel der „Büngenbudel“, der ein verwunschener Bauer in der Gestalt eines großen Hundes mit schwarzen, zottligen Haaren ist. „Gônd houo, sus kunt i-gi dar Böngobudl!“ So wurden schon früher Kinder aufgefordert, abends schnell nach Hause zu gehen.

Dafür, dass diese und andere Geschichten nicht verloren gehen, haben sich die Autoren Sieglinde Fitz-Grabher und Walter Baur (1943-2017) eingesetzt. „Diese wunderbare Sammlung darf in keinem Regal fehlen“, sagt LAbg. Daniel Steinhofer, Kulturreferent der Marktgemeinde Lustenau, über das Buch mit dreizehn Sagen. Lustenauer Kulturgut, in spannenden Geschichten erzählt, können in dem von Pauli Hofer liebevoll illustrierten kleinen Band nachgelesen werden. Auf Luschnouarisch und auf Hochdeutsch.

Nicht nur Kinder mögen Geschichten

Letzteres kommt einem der Kinder in der 3a-Klasse der Volksschule Hasenfeld entgegen. Der Bub sagt von sich, dass er Lustenauerisch nicht gut versteht. In dieser Klasse, wo die meisten Schüler gerne Bücher lesen, wurden kürzlich die Lustenauer Sagen von Direktorin Gerda Loacker vorgestellt. „Für viele Sachen muss der Grundstein in der Volksschule gelegt werden“, ist die Direktorin überzeugt. Es wurde mucksmäuschenstill, als sie zu lesen begann. Die Kinder fanden die Geschichte über den Böngobudl spannend. Sie wunderten sich, dass nicht nur bei Harry Potter sagenumwobene Gestalten herumgeistern, sondern auch Lustenaus einstigen Bewohnern so manch unheimliche Geschichte zugeschrieben wird.

Bürgermeister Kurt Fischer liest vor

Wer die Sagen gerne im Original Lustenauer Dialekt gesprochen hören möchte, dem sei die dem Buch beigelegte CD empfohlen. Nicht nur die beiden Autoren lesen vor. Auch Bürgermeister Kurt Fischer und weitere Persönlichkeiten wie Silvia Fitz, Johannes Grabher oder Vize-BM Walter Natter sind zu hören.

Lustenauer Sagen, 2016

ISBN 978-3-902679-98-7

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Lustenau
  3. Geschichten sollen der Nachwelt erhalten bleiben
Kommentare
Noch 1000 Zeichen