Akt.:

Germany’s Next Topmodel: Meerjungfrauen-Shooting und Tränen

Diana verließ "Germanys Next Topmodel" nach gelungenem Meerjungfrauen-Shooting freiwillig. Diana verließ "Germanys Next Topmodel" nach gelungenem Meerjungfrauen-Shooting freiwillig. - © ProSieben/Oliver S.
Da waren’s nur noch sechs: In der letzten Folge von “Germany’s Next Topmodel” mussten sich die Mädchen bei einem Meerjungfrauen-Shooting beweisen. Eine der Kandidatinnen ging jedoch freiwillig: Diana verließ die Show.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

In drei Wochen findet bereits das große Finale von “Germany’s Next Topmodel” statt. In der 13. Folge der aktuellen Staffel mussten sich die Kandidatinnen schwierigen Aufgaben stellen.

Heißes Meerjungfrauen-Shooting bei “Germany’s Next Topmodel”

Bei einer Fashion Show vor Matrosen mussten die Mädchen ihr Können beweisen. Doch am meisten freute sich Model-Mama Heidi Klum auf das Meerjungfrauen-Shooting. In einem Fischernetz gefangen mussten sich die Models in einem Meer von toten Fischen sexy in Szene setzen. Bei Kandidatin Luisa ging sogar der Fotograf baden.

Beim Casting mussten die Top 7 von “Germany’s Next Topmodel” ihre sportliche Seite zeigen und wurden bei einem einstündigen Box-Training gefordert. Ausgerechnet die ehemaligen Freundinnen Sara und Kasia, die sich erst in der vergangenen Woche zerstritten, trafen in der finalen Runde aufeinander. Sara konnte sich am Ende jedoch ihren ersten Sieg erkämpfen und wurde gleich nach dem Casting geshootet.

Diana verließ GNTM freiwillig

Beim Entscheidungswalk hagelte es vor allem für Luisa Kritik von der Jury. Nach Hause ging jedoch eine andere Kandidatin: Diana erklärte Heidi Klum unter Tränen, dass die die Show verlassen muss, da es in der Familie gesundheitliche Probleme gäbe. Sie verließ die Show schweren Herzens freiwillig.

Nur noch sechs Kandidatinnen träumen weiterhin “Germany’s Next Topmodel” zu werden.

(JMA)

Werbung


Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Purismus trifft Art déco: Wolford will mit Herbst/Winterkollektion 2014/15 umschmeicheln
Der Vorarlberger Modekonzern Wolford hat sich für Herbst/Winter 2014/15 dem Purismus verschrieben, Akzente setzen Art [...] mehr »
Die Haartrends des Sommers 2014: Stufenschnitt und “Bronde” sind angesagt
Die Haartrends 2014 setzen vor allem auch sanfte Stufenschnitte, kürzere Haarlängen und der neue Haarfarbentrend [...] mehr »
Wir machen den Muttertag zum Beautytag
Bei Müttern kommen im ausgefüllten Alltag ausgiebige Beautyrituale oft zu kurz. Vienna.at greift darum Töchtern, die [...] mehr »
Nachhilfe-Unterricht im Web 2.0
Neue Chance für leistungsschwache Schüler: Der hohe Bedarf an Nachhilfe-Unterricht könnte zukünftig durch [...] mehr »
Sinnvolle Ferien-Beschäftigung für Kinder und Jugendliche
In weniger als zwei Wochen beginnen in Österreich die Osterferien, und die Schulen werden vom 12.04. bis zum 22.04. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!