Mehr Nachrichten aus Lustenau
Akt.:

Frau wird in Psychiatrie eingewiesen

Primar Reinhard Haller wird bezüglich der Zurechnungsfähigkeit der Angeklagten ein Gutachten vorlegen. Primar Reinhard Haller wird bezüglich der Zurechnungsfähigkeit der Angeklagten ein Gutachten vorlegen. - © VOL.AT/ Hartinger
von Christiane Eckert - Feldkirch – Am Landesgericht Feldkirch wurde am Freitag über eine Einweisung einer psychisch kranken Frau entschieden.

 (17 Kommentare)

Die gebürtige Südamerikanerin sorgte an einer Bushaltestelle in Lustenau mit Geschrei für Aufsehen. Als die Polizei die 50-Jährige dazu befragte, bedrohte sie den Beamten mit dem Umbringen und erzählte wirres Zeug. Ihr wurde vorgeworfen, immer wieder gefährliche und beängstigende Drohungen ausgesprochen zu haben.

Sie soll dabei ziemlich konkret geworden sein und etwa angedeutet haben, sie wisse genau, in welchen Geschäften sie sich Waffen besorgen könne.

Psychisch Kranke ist gefährlich

Offenbar leidet die Kranke an einer Form von Schizophrenie und hat deshalb ihre Äußerungen und Handlungen zeitweise nicht unter Kontrolle. Primar Reinhard Haller hat in seinem Gutachten erörtern, ob die Frau zurechnungsfähig ist und, ob sie eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellt. Er bestätigt, dass die Frau damals nicht schuldfähig war, derzeit aber eine Gefahr darstellt.

Die 50-Jährige psychisch kranke Frau wurde am Landesgericht Feldkirch in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Die Staatsanwaltschaft Feldkirch hatte das zuvor beantragt.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 17

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Nostalgiekalender 2015 zugunsten der Kirchenrenovierung Gisingen
Feldkirch. (koe). Für die Generalsanierung der Kirche und zur Finanzierung der neuen Orgel laufen eine Reihe von [...] mehr »
Drei Fotografen machen gemeinsame Sache
Die drei Fotografen Dietmar Wanko, Willi Schmidt aus Feldkirch und der Rankweiler Luggi Knobel stellen unter dem Motto [...] mehr »
Helmut Barta stellt in Altenstadt aus
Feldkirch-Altenstadt. (BK) Schöne Bilder gibt es vom Feldkircher Künstler Helmut Barta über die nächsten Wochen in [...] mehr »
Marion Koch zeigt ihre Werke in Gisingen
Feldkirch-Gisingen. (BK) In der Filiale der Sparkasse Gisingen gegenüber der Volksschule werden die künstlerischen [...] mehr »
Feldkircher Traditionshotel schließt Ende Monat seine Pforten
Feldkirch-Gisingen. (BK) Am 31. 10. findet im Hotel Büchel der letzte Gastronomietag statt. Ab Februar 2015 beginnt der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!