George Michael: Gefährliche Komplikationen im AKH

0Kommentare
George Michael soll es nicht gut gehen. George Michael soll es nicht gut gehen. - © dapd
Am Sonntag hieß es noch, dass sich der Zustand von George Michael gebessert hat, nun soll es zu gefährlichen Komplikationen im AKH gekommen sein.

0
0

George Michael liegt seit letzter Woche mit einer akuter Lungenentzündung im AKH in Wien. Um sich erholen zu können, war er gezwungen, die restlichen Daten seiner 'Symphonica'-Tour abzusagen. Wie jetzt berichtet wird, hat der Popstar eine neue Lungen-Komplikation entwickelt: ARDS, was zu Lungenversagen führt und verhindert, dass das Blut Sauerstoff aufnehmen kann. Deswegen hat der Brite nun ein Spezialbett, in dem die Patienten so schräg liegen, dass die Lunge entlastet wird.

George Michael in Lebensgefahr?

"Wenn die Lunge nicht richtig arbeitet, muss das Herz stärker schlagen, um das Blut durch den Körper zu pumpen, was es schwerer macht zu überleben. Dieses Bett versucht die Lunge bestmöglich arbeiten zu lassen", erklärte Dr. Carol Cooper, die Medizinexpertin für 'The Sun' den Zustand von George Michael. "Er befindet sich in kritischem Zustand, was bedeutet, dass er sterben könnte. Wir wissen immer noch nicht, warum Lungenentzündung einige Menschen härter trifft als andere. Aber wenn man mittleren Alters ist und vielleicht noch andere Probleme wie mit dem Immunsystem hat, ist die Aussicht nicht so gut."

George Michael sollte es schon besser gehen

Der Freund von George Michael, Fadi Fawaz, meldete sich am Wochenende zu Wort und erklärter dass der Musiker gut auf die Therapie anschlage. Michaels Sprecher verzichtete auf jeden Kommentar. Und auch ein Sprecher des AKH sagte lediglich: "Wie von dem Patienten gewünscht, wird es keine weiteren Stellungnahmen oder Updates geben."

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!