Generationendialog: Wiesflecker trifft sich mit Vorarlberger Jugendlichen

Akt.:
Wiesflecker traf sich mit Jugendlichen.
Wiesflecker traf sich mit Jugendlichen. - © Paulitsch
Die Soziallandesrätin tauschte sich bei einem Generationendialog mit engagierten Vorarlberger Jugendlichen aus.

“World Peace Game”: So nennt sich der Name eines Spiels, mit dem sich bis heute schon über 230 junge Leute aus verschiedenen Vorarlberger Gemeinden beschäftigt haben. Die Aufgabe besteht darin, den großen Krisen unserer Zeit geeignete Lösungen gegenüberzustellen. Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker hat sich am Mittwoch im vorarlberg museum mit Jugendlichen getroffen, die das Spiel bereits erfolgreich gemeistert und sich jetzt zu Initiativgruppen zusammengeschlossen haben. Gemeinsam wurden im Rahmen des dritten Generationendialogs wichtige Zukunftsfragen erörtert.

Soziale Fragestellungen im Fokus

Die Bandbreite an Themen, mit denen sich die jungen Leute im Spiel befassen, ist groß. Im Vordergrund stehen soziale Fragestellungen, etwa, wie ein gutes Miteinander in einer Gesellschaft funktioniert, die sich durch eine große Vielfalt auszeichnet. Thematisiert werden auch Fragen rund um Religion, Migration, soziale Benachteiligung, Ökologie, das Verhältnis zwischen den Generationen oder die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Dabei sind die Jugendlichen gefordert, komplexe Probleme rasch zu erkennen, Informationen zu filtern, im Team zu arbeiten, schnell Entscheidungen zu treffen und diese wieder zu revidieren, wenn sie ins Nichts führen oder zu scheitern drohen.

Nähere Informationen zu den Aktivitäten von Welt der Kinder und auch zum Spiel finden sich im Internet unter www.weltderkinder.at.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- BH-Fehler: Straffreier Lärm im... +++ - NRW 2017: Wählerstromanalyse f... +++ - CBD: Suchtprophylaxe sieht Can... +++ - Briefwahl: Grünen legten in Vo... +++ - Familiendrama in Mäder: 18 Jah... +++ - Wahlergebnisse: So zufrieden s... +++ - Finale zur Autowahl des Jahres +++ - Vorarlberger verursachen Unfal... +++ - Vorarlberg: Kuh Benita ist "Mi... +++ - IKEA in Lustenau: Raumplanungs... +++ - Geld-Trickdiebstahl: Polizei w... +++ - Legales Cannabis-Produkt : CBD... +++ - Nationalratswahl: Wallner freu... +++ - Millioneninvestition beim Vora... +++ - Wolford setzt bei Sparprogramm... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung