GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Generalsanierung des Jagdberg Areals wird rund 15 Millionen Euro kosten

Am Freitag fällt der Startschuss für die erste von drei Bauetappen der Generalsanierung des Jagdberg Areals in Schlins. Begonnen wird mit der Turnhalle. 
Jagdberg wird saniert

Johannes Kaufmann ist der zuständige Architekt für die Generalsanierung des Jagdberg Areals. “Das Areal setzt sich aus alten und neuen Gebäuden zusammen. In den nächsten Jahren werden alle generalsaniert”, erklärt Kaufmann. Das bedeutet, dass alle Gebäude eine starke Veränderungen erfahren, besonders im innen Bereich.

Erste Etappe: Turnhallentrakt und Werkstätte

Als erstes werden der alte Turnhallentrakt und die Werkstätten saniert. Hier werden dann Provisorien eingerichtet, damit sowohl die Schule als auch die Verwaltung bei den weiteren Bauetappen Ausweichmöglichkeiten haben. Bei Sanierungen ist immer die Frage, was alles umgebaut, abgerissen und neugebaut wird. “Grundvoraussetzung bei solchen Sanierungen ist immer, dass man den Bestand in einem hohen Maß akzeptiert. Wichtig ist einfach, gerade bei Umbauten, dass man ein Gefühl dafür entwickelt, was gehört abgerissen und was nicht”, erläutert der Architekt.

VOL.AT/Hofmeister
VOL.AT/Hofmeister ©VOL.AT/Hofmeister

15 Millionen Euro Kosten

Die erste Bauetappe startet im Herbst 2017 und wird rund acht Monate dauern. Die zweite wird 2018 beginnen. In rund 20 Monaten sollen die ersten beiden Abschnitte abgeschlossen werden. “Dann wird man sehen. Irgendwann wird dann noch der Wohntrakt gemacht. Das wird vielleicht in drei oder vier Jahren gemacht”, so Kaufmann. Für die ersten beiden Etappen sind elf Millionen Euro veranschlagt. Mit dem neuen Wohntrakt beläuft sich das Gesamtbudget auf rund 15 Millionen Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Generalsanierung des Jagdberg Areals wird rund 15 Millionen Euro kosten
Kommentare
Noch 1000 Zeichen