TEDxDornbirn – Grenzen sprengen am Spielboden

Von Gemeindereporter Andrea Pezold
Globale Vernetzung ohne Grenzen am Spielboden
Globale Vernetzung ohne Grenzen am Spielboden - © Pezold
Vergangenen Samstag fand zum zweiten Mal die TEDxDornbirn statt, eine Ideenkonferenz für Freidenker.

Dornbirn. Es gibt kaum einen Tag, an dem wir nicht mit Grenzen konfrontiert werden, jedoch denkt kaum jemand darüber nach, was Grenzen überhaupt sind. Solange jedenfalls nicht, bis Sarah Luger diese Frage aufgriff, inspiriert von ihrem ehemaligen Chef, der sie auf eine Technology, Entertainment, Design – TED – Veranstaltung mitnahm und ihr die Augen für‘ Globale geöffnet wurden. Sarah Luger, ihres Zeichens Veranstalterin und Begründerin des TEDxDornbirn Events, das rund 250 Besucher aus aller Welt zum Spielboden lockte. Speaker aus dem In- und Ausland hatten sich zur Verfügung gestellt, an der Konferenz über persönliche, gesellschaftliche, technische und ökologische Grenzen zu diskutieren, diese zu erforschen, zu hinterfragen und vielleicht sogar zu durchbrechen. Gemeinsam mit ihrem Team schuf Sarah Luger eine Plattform für Menschen die ihre inspirierenden Ideen mit der Welt teilen wollen, offline am Spielboden und danach online über verschiedene Kanäle.

 Von schwarzen Löchern und das Bewältigen von Ängsten

Das diesjährige Konferenzthema „Breaking Boundaries“ zog eine breite Palette an Referenten aus aller Welt an, wie z.B. den US-Amerikaner Dheeraj R. Pashamin, der bei der NASA arbeitet und aufzeigte, welche Bedeutung schwarze Löcher für uns haben und wie diese unsere Grenzen beeinflussen. Auch Josefin Ekermann aus Schweden sprach über eine besondere Art von Grenzen: Wenn man eine Vergangenheit anspricht, die für viele lieber im Dunkeln geblieben wäre. Der junge Vorarlberger Medizinstudent Dominik Klug berichtete darüber, wie wir spielerisch Ängste überwinden können oder den Kleinsten helfen können, dies zu tun.

TEDxDornbirn ist Teil des globalen TED-Netzwerks

Bereits seit über 20 Jahren werden Technology, Entertainment, Design – Veranstaltungen auf aller Welt durchgeführt. Sarah Luger, die in Wien lebt, hat ihren Blick für das Globale geschärft, hat sich inspirieren und begeistern lassen und die Idee mit ins Ländle gebracht. Der Event am Spielboden hat auf beeindruckende Weise gezeigt, was Globalität bedeuten kann, wie Welten aufeinandertreffen können ohne Grenzen zu verspüren. Wie Menschen ihren Visionen freien Lauf lassen und sich dabei mit aller Welt vernetzen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Haller fordert Aus... +++ - Vorarlberg: Amerikaner verirrt... +++ - Vorarlberg: 500 Kilo schwerer ... +++ - Partnerschaft mit Afrika - Kön... +++ - Koch wegen 98 Kilo Cannabishar... +++ - Kickstarter: Christian Holzkne... +++ - Das war die ANTENNE VORARLBERG... +++ - Der Tag der Höhenflüge +++ - “Nationalsozialismus hat man i... +++ - Vorarlberg: Zusätzliche Mittel... +++ - Vorarlberg/Götzis: Mopedfahrer... +++ - Noch immer mangelhafte Post-Zu... +++ - "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Gemeinde.
VOL.AT

Suche in Gemeinde

Suche filtern

Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen in Gemeinde
Top Jasser
  1. guenther64 87211 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 67947 Punkte
14 Jasser online mehr
Neues aus Gemeinde