Streit um Bushalt

Von Gemeindereporter Henning Heilmann
2Kommentare
Bushaltestelle am neuen Ort vor der ÖBB-Haltestelle Bushaltestelle am neuen Ort vor der ÖBB-Haltestelle - © Henning Heilmann
Die Verlegung der Bushaltestelle bei der ÖBB Haltestelle Altenstadt ruft nun auch Gegner auf den Plan.

0
0

 

Vor einigen Tagen wurde die Stadtbus-Haltestelle Bahnhaltestelle Altenstadt, die zuvor in der Nähe des Autohauses Gottfried Koch lag, hinter die Bahnschranke direkt an die Bahnhaltestelle in Altenstadt verlegt. Jetzt beschweren sich Bewohner des Oberdorfes, dass ihr Weg weiter ist.

 

„Wer fährt schon mit dem Stadtbus zur ÖBB Haltestelle Altenstadt?“ beklagt sich Werner Lins im Bürgerforum. Was stattdessen nicht in Erwägung gezogen worden sei, dass nun die Besucher der Krankenpflegevereins Altenstadt und die Bewohner des Oberdorfes einen weiteren Weg hätten. „Es ist verwunderlich, dass solche Maßnahmen nicht mit den Bewohnern besprochen werden“, erklärt Lins.

Siegfried Burtscher, Leiter des Bereichs Öffentlicher Personennahverkehr der Stadtwerke Feldkirch, verteidigt die Verlegung der Bushaltestelle. Sie biete am neuen Ort viele Vorteile: „Wenn die Schranken geschlossen waren, mussten Fahrgäste die aussteigen wollten früher warten, bis diese offen waren und der Bus in die Haltestelle fahren konnte.“ Zudem sei der Zugang aus dem Gebiet Sackgasse/Tafernstraße verbessert, da der Bahnübergang nicht mehr gequert werden müsse und der Weg kürzer sei. „Die Haltestelle wird am Morgen auch von Bussen bedient, welche Schulkinder aus dem Vorderland auf den Zug bringen“, erklärt Burtscher weiter. Schließlich biete die Haltestelle am neuen Ort mehr Komfort und Sicherheit: An der früheren Position gab es keinen richtigen Gehsteig, es bildeten sich bei Regen Pfützen und es gab keine Überdachung. „Am neuen Ort gibt es dagegen die Möglichkeit, unter dem Dach der Bahnhaltestelle zu warten“, so Burtscher. An der alten Stelle sei es zudem vorgekommen, das Autos im Haltestellenbereich parkten oder dass Tieflader Autos abgeladen haben. „Seitens mehrerer Anwohner haben wir positive Rückmeldungen für die Verlegung der Haltestelle erhalten“, so Burtscher.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Gemeinde.
VOL.AT

Suche in Gemeinde

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55829 Punkte
  2. guenther64 54783 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
6 Jasser online mehr
Neues aus Gemeinde

Bitte Javascript aktivieren!