Interpark Focus 40 wurde feierlich eröffnet

Das neue Gebäude Interpark Focus 40 bietet Platz für drei Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern.
Das neue Gebäude Interpark Focus 40 bietet Platz für drei Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern. - © Prisma
Neuer Impuls für Gesamtentwicklung des Röthner Betriebsgebiets.

Rankweil Im Rahmen einer gemeinsamen Feier mit Bundesminister Harald Mahrer, Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Bürgermeister Roman Kopf, Prisma-Vorstand Bernhard Ölz, den Geschäftsführern und Mitarbeitern der angesiedelten Unternehmen sowie geladenen Gästen wurde vergangene Woche das neue Bürogebäude Interpark Focus 40 eröffnet. Das nunmehr fertiggestellte Gebäude ist ein weiterer Impuls in der Gesamtentwicklung des Unternehmensstandorts. Das inhaltliche Grundkonzept wurde weitergeführt und attraktive Räumlichkeiten für Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Technologie, Engineering, Sozial- und Wirtschaftsdienstleistungen wurden geschaffen.

Drei weitere Unternehmen

Das vom Architekturbüro Baumschlager Eberle entworfene sechsgeschoßige Gebäude aus Ziegelmauerwerk mit charakteristischer Kalkputzfassade zeichnet sich durch eine hochwertige und funktionale Architektur, eine moderne Infrastrukturausstattung und individuell gestaltbare Bürokonzepte aus. Mit einer Nutzfläche von ca. 2900 Quadratmetern bietet das neue Büro- und Gewerbegebäude Platz für drei Unternehmen und rund 100 Arbeitsplätze. Kernunternehmen ist die Metzler GmbH & Co KG, die sich mit dem Handel von Werkzeugen, Maschinen und Fertigungslösungen im metallbe- und -verarbeitenden Bereich beschäftigt. Die weiteren Unternehmen im neuen Gebäude sind das IfS – Institut für Sozialdienste und die exakt büro für bauwesen pozetti & steurer gmbh.

Interpark FOCUS 40, Röthis

  • Grundstücksfläche: ca. 3800 m²
  • Nutzflächen gesamt: ca. 2900 m² Büro- und Gewerbeflächen
  • Parkplätze: Tiefgarage mit 26 Stellplätzen sowie 70 Außenstellplätze
  • Anzahl der Unternehmen und Mitarbeiter: 3 Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern
  • Schwerpunktsetzung: Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Technologie, Engineering, Sozial- und Wirtschaftsdienstleistungen
  • Projektentwicklung, -konzeption u. Umsetzung: Prisma Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH, Dornbirn
  • Eigentümer: Prisma Unternehmensgruppe
  • Architektur: Baumschlager Eberle ZT GmbH, Lustenau (Entwurfsplanung); Aicher Architekten ZT GmbH, Dornbirn (Ausführungsplanung)
  • Investitionsvolumen: 8,2 Mio. Euro
  • Umsetzungszeitraum: Dezember 2015 bis Juni 2017

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++ - Der Kindi im Messepark wird 20... +++ - Vorarlberg: Paragleiter blieb ... +++ - Pflegeregress: Finanzreferente... +++ - "Bub oder Mädchen?" GoWest wid... +++ - Vorarlberger Youtube-Star Simo... +++ - Fahndung nach Ladendiebstahl i... +++ - Einsparpotenzale nicht genutzt... +++ - Neue Vorarlberger Tierschutzom... +++ - Vorarlberg: Betrunkener auf Ba... +++ - NR-Wahl: Vorzugsstimmen in Vor... +++ - Finanzierungsproblem: Verein G... +++ - Unterirdische Pläne im Bregenz... +++ - Vorarlberg: 98 Prozent der Aut... +++ - Gisingen: Reh von Hunden attac... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Gemeinde.
VOL.AT

Suche in Gemeinde

Suche filtern

Neues aus Gemeinde