GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handballspaß für den Nachwuchs

Mädchen und Burschen aus Vorarlberg, Tirol und Salzburg zeigten beim Mini-Handball-Schulcup ihr Können.
Mädchen und Burschen aus Vorarlberg, Tirol und Salzburg zeigten beim Mini-Handball-Schulcup ihr Können. ©cth
Vergangene Woche fand die Regionalmeisterschaft im Mini-Handball-Schulcup statt. 
Handballspaß für den Nachwuchs

Dornbirn. Dienstagvormittag in der Messehalle 1 in Dornbirn. Es ist brodelnd heiß – nicht nur die Temperaturen vor und in der Halle, auch in Sachen Stimmung lautet die Devise: „Es kocht gleich über!“ Es wird lautstark angefeuert, Bälle fliegen durch die Luft, Burschen und Mädchen geben auf dem Spielfeld alles – kurz: der Sportgeist weht im wahrsten Sinne des Wortes durch die Ballsporthalle. Parallel auf zwei Spielfeldern kämpft der Sportnachwuchs um den Finaleinzug im Mini-Handball-Schulcup. Dass hier keine „Handball-Profis“ am Werk sind, erkennt man auf den ersten Blick nicht wirklich.

Mögliche Handball-Talente entdecken

„Das Turnier ist etwas ganz Besonderes, denn die Handballer und Handballerinnen auf dem Platz spielen nicht bei einem Verein und schnuppern zum Teil das erste Mal Handball-Luft“, erklärt Christoph Neyer, Schulsportreferent vom Landesschulrat für Vorarlberg, der dieses Event gemeinsam mit dem Handballverband ins Leben gerufen hat. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist es, Jugendlichen den Spaß am Sport zu vermitteln und eventuell den oder die eine(n) oder andere(n) für den Handballsport zu begeistern bzw. Talente zu entdecken. Diese Mission scheint absolut gelungen. Viele der Teilnehmer können sich vorstellen, in Kürze einmal bei einem Handballverein ein Schnuppertraining zu absolvieren.

Erfolg für Vorarlberg

Bei einem Vorausscheid konnten sich Schulteams aus ganz Salzburg, Tirol und Vorarlberg für die Regionalmeisterschaft (West) qualifizieren. Neun Mannschaften kämpften am Dienstag schließlich um den Einzug ins Bundesfinale in Radstadt im Oktober. Am Ende eines aufregenden Tages gab es dann für die Vorarlberger ausreichend Grund zum Jubeln: „Erstens, dass es wieder gelungen ist, so eine tolle Veranstaltung in Dornbirn auszurichten und natürlich, dass ein Ländle-Team – die NSMS Rankweil-West den zweiten Rang belegt und damit das Ticket zum Finaleinzug gesichert hat“, so Christoph Neyer stolz.

Platzierungen Mini-Handball-Schulcup Regionalturnier 2017 weiblich

1. SMS Schwaz

2. BG/BRG Reutte

3. SMS Bregenz-Vorkloster

4. SMS Rankweil-West

Platzierungen Mini-Handball-Schulcup Regionalturnier 2017 männlich

1. PG Borromäum Salzburg

2. SMS Rankweil-West

3. SMS Bregenz-Vorkloster

 

4. Meinhardinum Stams

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Dornbirn
  3. Handballspaß für den Nachwuchs
Kommentare
Noch 1000 Zeichen