Akt.:

Geigers “Der alte König in seinem Exil” kommt auf die Bühne

"Der alte König in seinem Exil" ist ein lichtes Werk, ein zart komponiertes und ein sehr poetisches. "Der alte König in seinem Exil" ist ein lichtes Werk, ein zart komponiertes und ein sehr poetisches. - © Verlag/Veranstalter
Bregenz – Der Erfolgsroman “Der alte König in seinem Exil” des Vorarlberger Autors Arno Geiger kommt auf die Bühne. Die in Vorarlberg geborene und in Zürich lebende Regisseurin Brigitta Soraperra erhielt in Absprache mit Geiger die Rechte für eine Theaterversion.

Dies berichteten am Samstag die “Vorarlberger Nachrichten”. Soraperra will das Stück am 3. August in der Villa Falkenhorst in Thüringen (Bezirk Bludenz) erstmals zur Aufführung bringen.

Geiger nicht leicht zu überzeugen

Es sei nicht leicht gewesen, Geiger davon zu überzeugen, dass sein Text auf die Theaterbühne passe, sagte Soraperra. In der Bühnenversion des Romans wird sie nach eigenen Angaben auf jegliche theatrale Erhöhung verzichten. “Es war mir wichtig, den Text als solchen zu verwenden, er wurde deshalb beinahe 1:1 übernommen und lediglich in eine eineinhalbstündige Form gebracht”, erklärte die Regisseurin gegenüber der Tageszeitung. Bestritten wird die Aufführung im Wesentlichen von einem Musiker und einem Sprecher. “Es ist quasi ein Textkonzert”, so Soraperra, die als weiteres szenisches Element ein Männergesangsensemble ankündigte. Die Umsetzung auf einer Vorarlberger Bühne sei ihr besonders wichtig.

Im Werk “Der Alte König in seinem Exil” setzt sich Geiger mit der Demenzerkrankung seines Vaters auseinander. Geiger feierte damit nicht nur einen großen Publikumserfolg, sondern erhielt auch zahlreiche Literaturpreise.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Brand an Fassade von Dornbirner Wettbüro
Dornbirn. Vermutlich ein technischer Defekt dürfte am Montagabend den Brand eines Reklameschilds an der Fassade eines [...] mehr »
SCRA-GF Längle: “Ausschreitungen haben mit Fußball nichts zu tun”
Altach - SCR Altach-Geschäftsführer Christoph Längle spricht nach den Krawallen - am Samstag nach dem Bundesligaspiel [...] mehr »
Rankweil führt Ganztagesklasse für Erstklässler ein
Rankweil. An der Volksschule Montfort gibt es ab diesem Schuljahr eine Ganztagesklasse. Grund für die Einführung [...] mehr »
Bürs: Getzner Werkstoffe sichert sich Hitachi-Exklusivliefervertrag
Der Schienenfahrzeughersteller Hitachi hat im Rahmen des "Intercity Express Programme" des britischen [...] mehr »
Wälderhalle kommt nicht nach Alberschwende
Schwarzach – “Vorarlberg in 100 Sekunden” ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!