Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gastgeber Hard ist der große Gejagte

Hard will einen Heimsieg landen
Hard will einen Heimsieg landen ©Luggi Knobel
Im vierten Anlauf hofft der Hausherr FC Hard beim Forstner Seehallencup auf den Turniersieg. Am Sonntag erfolgt der Auftakt mit vier Vorrundengruppen.
Best of Seehallencup 2016

BERICHT AUF LÄNDLEKICKER.VOL.AT

Nach dem Masters ist vor dem Seehallencup. Der nächste Höhepunkt im heimischen Hallenfußball steht an, denn am Sonntag (13 Uhr) beginnt zwei Tage nach dem Start vom 1b-Bewerb in der Sporthalle am See auch der Hauptbewerb vom 4. Forstner Seehallencup in Hard. Mit dem Team des Gastgebers als großem Favoriten. Denn die Elf von Trainer Oliver Schnellrieder will im vierten Anlauf endlich das Heimturnier gewinnen. Nach der Blamage als sechsfacher Champion schon im Halbfinale in Wolfurt auszuscheiden, gilt es sich für Metin Batir und Co. vor allem sofort zu rehabilitieren. Gegenüber der Besetzung in Wolfurt ist Hard auch noch stärker geworden. So kann der Topfavorit auf Torjäger Semih Yasar, Sercan Altuntas und Kapitän Markus Grabherr zurückgreifen. Einen Siegerscheck in Höhe von 1300 Euro und den Wanderpokal will Hard endlich am großen Finaltag am 15. Jänner in die Höhe stemmen. Mit Bojan Avramovic verzeichnet Hard den nächsten Neuzugang für das Frühjahr. Der linke Verteidiger kommt leihweise von Ligakonkurrent Altach Amateure ins Waldstadion und die enge Freundschaft mit Trainersohn David Schnellrieder war mitentscheidend für den Transfer nach Hard. Mit vier von insgesamt sechs Vorrundengruppen wird zum Turnierstart am Sonntag ein Mammutprogramm regelrecht heruntergespult. In den kommenden sieben Turniertagen vom Hauptbewerb werden 145 Spiele von 30 teilnehmenden Teams ausgetragen und der Nachfolger von SW Bregenz gesucht. Schon in der Vorrunde kommt es zum direkten Treffen von vielen Anwärtern auf den Titelgewinn. Gastgeber Hard spielt in einer eher leichten Gruppe gegen Lochau, die zwei Wälderklubs Lingenau und Schwarzenberg sowie den deutschen Verein Wolfegg. Brisanter hingegen die Gruppe 2 mit Altach Amateure, Arbon, Egg, Gaißau und Bezau. Kein Honiglecken auch für den Titelverteidiger SW Bregenz: Die Bodenseestädter bekommen es mit Wolfurt, Vaduz II, Satteins und Bremenmahd zu tun.

Hallenfußball

4. Forstner-Seehallencup in Hard für Kampfmannschaften

Liveticker: VOL.AT

Termin: 8. bis 15. Jänner 2017

Veranstalter: Elektro Kolb FC Hard

Austragungsort: Sporthalle Hard am See

Preisgeld: 6900 Euro; 1. Rang 1300 Euro; 2. Rang 900 Euro; 3. Rang 700 Euro; 4. Rang 500 Euro; 5. Rang 300 Euro; 6. Rang 200 Euro

OK-Team: Markus Gartner, Markus Gritschacher, Herbert Sutter, Alexander Dürr, Daniel Schützelhofer, Pascal Kohlhaupt, Robert Schneider, Christian Omann, Jürgen Rüdisser

Siegerliste: 2014: Simeoni Metallbau FC Andelsbuch; 2015: FC Mohren Dornbirn; 2016: SW Bregenz

Vorrundengruppe I (Sonntag, 8. Jänner 2017, 13 – 15 Uhr): Elektro Kolb FC Hard, typico SV Lochau, Alfi FC Lingenau, SV Wolfegg, Mevo FC Schwarzenberg

Vorrundengruppe II (Sonntag, 8. Jänner 2017, 15.15 – 17.15 Uhr): Cashpoint SCR Altach Amateure, FC Arbon, FC Brauerei Egg, SV Gaißau, Wälderhaus VfB Bezau

Vorrundengruppe III (Sonntag, 8. Jänner 2017, 17.30 – 19.30 Uhr): SW Bregenz, Zimm FC Wolfurt, FC Bremenmahd, FC Vaduz II, SV Satteins

Vorrundengruppe IV (Sonntag, 8. Jänner 2017, 19.45 – 21. 45 Uhr): TSV Heimenkirch, IPA SC Göfis, Metzler Werkzeuge SK Brederis, SC Sevimli Fußach, FC Baldauf Doren

Vorrundengruppe V (Montag, 9. Jänner 2017, 18 – 20 Uhr): Ruech Recycling RW Langen, Elektro Graf SC Hatlerdorf, FC Ruggell, Simon Installationen FC Mäder, Oberländer Bierstadel SC Mittelberg

Vorrundengruppe VI (Montag, 9. Jänner 2017, 20.15 – 22.15 Uhr): blum FC Höchst, Simeoni Metallbau FC Andelsbuch, Eco Park FC Hörbranz, FC Raiffeisen Viktoria Bregenz, Fliesen James FC Riefensberg

Zwischengruppe I (Dienstag, 10. Jänner 2017, 18 – 20 Uhr): Erster Gruppe 1, Zweiter Gruppe 2, Dritter Gruppe 3, Erster Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6

Zwischengruppe II (Dienstag, 10. Jänner 2017, 20.15 – 22.15 Uhr): Zweiter Gruppe 1, Dritter Gruppe 2, Erster Gruppe 4, Zweiter Gruppe 5, Dritter Gruppe 6

Zwischengruppe III (Mittwoch, 11. Jänner 2017, 18 – 20 Uhr): Dritter Gruppe 1, Erster Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4, Dritter Gruppe 5, 1. Tag Bester Vierter

Zwischengruppe IV (Mittwoch, 11. Jänner 2017, 20.15 – 22.15 Uhr): Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Dritter Gruppe 4, Erster Gruppe 6, 2. Tag Bester Vierter

Halbfinale I (Samstag, 14. Jänner 2017, 12 – 15 Uhr): Erster Zwischenrunde Gruppe 1, Dritter Zwischenrunde Gruppe 1, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 2, Erster Zwischenrunde Gruppe 3, Dritter Zwischenrunde Gruppe 3, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 4

Halbfinale II (Samstag, 14. Jänner 2017, 15.15 – 18.15 Uhr): Zweiter Zwischenrunde Gruppe 1, Erster Zwischenrunde Gruppe 2, Dritter Zwischenrunde Gruppe 2, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 3, Erster Zwischenrunde Gruppe 4, Dritter Zwischenrunde Gruppe 4

Finale: Sonntag, 15. Jänner, 16 Uhr. Sechs Finalisten ermitteln den Sieger im Einser-Turnier vom 4. Forstner Seehallencup.

 

Sponsoren: Forstner die Speichermarke Hard, Autohaus Kia Hard, Elektro Kolb Hard, Weiss Reisen Bregenz, Faigle Hard, Alpla Hard, Raiffeisenbank am Bodensee Hard, Markus Mistura Immobilien Bregenz, Mopptex, Brauerei Fohrenburger, MB Bodenleger Hard;

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gastgeber Hard ist der große Gejagte
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen