Gasaustritt in ausgebrannter Sutterlüty-Filiale: 70 Personen evakuiert

Akt.:
2Kommentare
Kühlflüssigkeit in ausgebrannter Sutterlüty-Filiale ausgetreten.
Kühlflüssigkeit in ausgebrannter Sutterlüty-Filiale ausgetreten. - © VMH
Dornbirn – Zu einem möglichen Gasleck durch Aufräumarbeiten in der Sutterlüty-Filiale Kehlerpark wurde die Feuerwehr Dornbirn am Samstagvormittag gerufen. 70 Personen wurden evakuiert.

Polizei und Feuerwehr Dornbirn wurden gegen 10 Uhr am Vormittag alarmiert, vor Ort stellte die Feuerwehr fest, dass im Zuge der Aufräumarbeiten eine Leitung für Kühlflüssigkeit im Verkaufsraum aufgerissen worden war. Dadurch strömte giftige Kühlflüssigkeit aus, die anschließend verdunstete.

Aufgrund der aufsteigenden Dämpfe wurden etwa 70 Personen aus den umliegenden Gebäuden evakuiert. Die Feuerwehr Dornbirn konnte das Leck schon nach kurzer Zeit schließen, verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt, die Feuerwehr Dornbirn stand mit sieben Fahrzeugen und 38 Mann im Einsatz.

(VOL.AT, Polizei)

This video is not availabe anymoreFind more videos on www.vol.at/video

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- „Get ready for Takeoff!“ +++ - Präsentation der Wohnbaustudie... +++ - Dreharbeiten für "Universum Hi... +++ - Vorarlberger Unternehmen konst... +++ - Schweizer Hanfboom hält Beamte... +++ - Vorarlberg: Kollektivvertrag i... +++ - Starkregen: Vorarlberg versink... +++ - Vorarlberg: Querfeldein und Fa... +++ - Vorarlberg: Alkoholisierter Mo... +++ - Vorarlberg: Regenschutz einpac... +++ - Starkregen in Vorarlberg: LWZ ... +++ - SCR Altach: VOL.AT berichtet l... +++ - Bregenzer Festspiele: Spanisch... +++ - Vorarlberg: Kein Hinweis auf F... +++ - Somalier nach Verdacht des sex... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Mehr auf vol.at

Werbung