Mehr Nachrichten aus Bregenz
Akt.:

Fünffacher Vergewaltiger muss in Haft

Drei Jahre Haft für fünffache Vergewaltigung ausgesprochen. Drei Jahre Haft für fünffache Vergewaltigung ausgesprochen. - © VOL.AT, Bernd Hofmeister
Feldkirch – Ein 18-jähriger Vorarlberger ist am Freitag am Landesgericht Feldkirch unter anderem wegen mehrfacher Vergewaltigung einer 17-Jährigen zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. Nach Ansicht des Gerichts hat der Bursche weitere Straftaten begangen, darunter schwerer Raub und schwere Nötigung. Der 18-Jährige erbat sich Bedenkzeit, das Urteil ist nicht rechtskräftig.

 (25 Kommentare)

Korrektur melden

Mit dem Schuldspruch folgte der Schöffensenat den Ausführungen der Staatsanwaltschaft bzw. der jungen Frau. Demnach soll der angeklagte Lehrling in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember 2011 die ihm unbekannte 17-Jährige nach dem Weg zum Bregenzer Bahnhof gefragt haben. Nach der entsprechenden Erklärung hielt der Angeklagte der Jugendlichen eine Schreckschusspistole an den Hals und vergewaltigte sie in weiterer Folge fünfmal, etwa auch auf einer Parkbank.

Mehrere Straftaten

Dazwischen musste das Mädchen mit dem 18-Jährigen unter anderem einen Spaziergang machen. Der Forderung des Mannes, sie müsse mit der Pistole einen Passanten überfallen, widersetzte sich die junge Frau. Außerdem raubte er ihr fünf Euro und wollte ihr auch das Handy abnehmen. Zuletzt besuchte der Angeklagte gemeinsam mit dem verängstigten Opfer noch einen Freund. Diesem fiel die 17-Jährige als “komisch” auf. Dann musste die junge Dame mit dem Mann zum Bahnhof in Bregenz, ehe sie endlich wieder frei war.

Drei Jahre Haft für Vergewaltiger

Der Senat sah keinen Grund, warum die Frau den Burschen, den sie gar nicht kannte, so schwer belasten sollte. Sie war weder alkoholisiert noch stand sie unter Drogen. Die Verteidigung sprach von freiwilligen Intimitäten, Vergewaltigung habe es aber keine gegeben. Schließlich wurde der 18-Jährige zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt und dem Mädchen Teilschmerzensgeld in Höhe von 5.000 Euro zugesprochen. Als mildernd wertete das Gericht das junge Alter des Angeklagten sowie die durch Alkohol und Marihuana eingeschränkte Zurechnungsfähigkeit. Erschwerend wirkte die Vielzahl der Verbrechen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

(APA)

Werbung


Kommentare 25

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Bodensee Frauenlauf: Spar-Gaumenfreunde kamen voll auf ihre Kosten
Bei der Spar-Kochshow mit den Küchenprofis Markus Windhager und Eva Fischer in Dornbirn probierten acht TeilnehmerInnen [...] mehr »
Berchtold-Team auf dem Weg zum Meistertitel
Die Truppe von Trainer Dietmar Berchtold gewinnt in Graz mit 3:0 und führt zwei Zähler vor Austria Wien in der Tabelle. mehr »
Taufe von Julian Bernhard Schertler
Julian Bernhard Schertler wurde am 13.04.2014 in der Kirche St. Kolumban getauft. mehr »
Purismus trifft Art déco: Wolford will mit Herbst/Winterkollektion 2014/15 umschmeicheln
Der Vorarlberger Modekonzern Wolford hat sich für Herbst/Winter 2014/15 dem Purismus verschrieben, Akzente setzen Art [...] mehr »
Bregenz braucht einen Heimsieg – Höchst fordert Austria Salzburg
Mittelständler FC Höchst bekommt es am Ostermontag zuhause mit dem Tabellenführer Austria Salzburg zu tun. SW Bregenz [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!