Erfolgreiches Festwochenende bei Fraxner f4-Großveranstaltung

Von Gemeindereporter Sandra Kathan
Akt.:
1Kommentar
Der Bezirkssieger der Bezirke Feldkirch und Dornbirn der Nassbewerbe heißt Satteins1. An die Sieger konnte die begehrte Goldene Pumpe überreicht werden.
Der Bezirkssieger der Bezirke Feldkirch und Dornbirn der Nassbewerbe heißt Satteins1. An die Sieger konnte die begehrte Goldene Pumpe überreicht werden. - © Sandra Kathan
Riesen Spektakel bei den 140-Jahr-Feierlichkeiten der Ortsfeuerwehr Fraxern im Rahmen des Bezirksfeuerwehrfestes.

Fraxern. (san) Unzählige Feuerwehren aus dem In- und Ausland,  Blasmusikgruppen, Stimmungs- und Partybands, Landes- und Bezirks-Feuerwehrverantwortliche, Politiker, Festführer und Festdamen sowie Hunderte Besucher trafen sich am vergangenen Wochenende zum dreitägigen f4-Großereignis in Fraxern: Anlässlich ihres 140-jährigen Bestandsjubiläums veranstaltete die Mannschaft der Feuerwehr Fraxern um Kommandant Bernd Nachbaur das Bezirksfeuerwehrfest der Bezirke Feldkirch und Dornbirn.

Nassleistungsbewerbe – Bezirkssieg und damit Goldene Pumpe geht nach Satteins

Heuer fanden die Nassleistungsbewerbe bereits zum 34. Mal statt, erstmalig wurden sie in Fraxern durchgeführt. Keine Mühen scheuten die Floriani, um eine optimale Bühne, mitten im Dorfzentrum, für diese spannenden Wettkämpfe zu schaffen. Bei Temperaturen um die 30 Grad kämpften 51 uniformierte Truppen mit aller Kraft um die begehrte „Goldene Pumpe“, die schlussendlich an die Gruppe Feuerwehr Satteins 1 überreicht werden konnte. Satteins ist damit Bezirkssieger 2017 der Nassbewerbe der Bezirke Feldkirch und Dornbirn.

Die Bewerbs-Klassen-Siege gingen beide in den Walgau nach Schnifis: Sieger in der Klasse A wurde Schnifis 1 und in der Klasse B Schnifis 3.

Goldene Pumpe gesponsert von BFI Manfred Morscher

Das optisch sehr ansprechende Preis-Symbol „Die Goldene Pumpe“ wird seit 15 Jahren von Bezirksfeuerwehrinspektor Manfred Morscher kreiert und gesponsert.

Die Nassleistungsbewerbe sind laut Morscher sehr praxisnahe Übungen, die Teamgeist und Kameradschaft stärken sollen und ganz nach dem Motto „Dabeisein ist alles“ Teilnehmer in jeder Altersgruppe finden. „Hier steht auch im Wettstreit das Miteinander im Vordergrund, was für den Ernstfall sehr von Vorteil ist“, so Morscher. Darüber hinaus kommen die Geräte durch den Bewerbs-Einsatz gleichzeitig auf den Prüfstand. Und der Gesellschaft kann bei diesem Wettkampf auch eine Leistungsshow geboten werden.

Nostalgieumzug – Bewerbe – Fahrzeugweihe – Festumzug

Neben den spannenden Nassleistungsbewerben fand unter anderem ein Nostalgieumzug statt, bei dem es nicht nur viele Feuerwehr Oldtimer sondern auch noch alte und uralte Gerätschaften aus vergangenen Jahrzehnten zu bestaunen gab.

Live heizten die Stimmung im Festzelt beim Feuerwehrhaus die „Party-Jäger“, „kurzfristig“ und das „Riedberg Quintett“ kräftig an. Urige Weinlaube und fetzige Bar boten genügend Abwechslung, damit alle Besucher auf ihre Kosten kamen und jeder seine gewünschte Unterhaltung erhielt.

Grande Finale

Der dritte Festtag wurde mit einem Gottesdienst eingeläutet. Im Anschluss fand die feierliche Weihe des neuen Löschfahrzeuges „LFA“ statt, bevor zum Frühschoppen ins Festzelt eingeladen wurde. Beeindruckendes Schauspiel war auch der große Festumzug mit Fahneneinzug der vielen Feuerwehr- und Blasmusikgruppen, getragen von großem Applaus seitens der VIP-Bühne mit Feuerwehr- sowie Politik-Verantwortlichen und ganz vielen Zaungästen. Noch lange und gemütlich fand das f4-Großereignis in Fraxern seinen Ausklang, begleitet von den Blasmusikanten.

Feuerwehrverantwortliche und Politiker

Auch viele VIPs ließen sich die Einladung zum Großereignis nach Fraxern nicht entgehen. Darunter Feuerwehr- und Politik-Verantwortliche:   Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter, Bezirksfeuerwehrinspektor Manfred Morscher, die Bezirksvertreter Wolfgang Huber (Feldkirch, Bewerbsleiter) und Wolfgang Fetz (Dornbirn), Harald Simoni (Bewerter), stellvertretend für die Abschnittsfeuerwehrkommandanten Wolfgang Meusburger, Landeshauptmann Markus Wallner, Landesrat Erich Schwärzler, Bürgermeister Steve Mayr, Vizebürgermeister Norbert Primisser, Bürgermeister aus der Region, wie zum Beispiel Gerold Mähr (Düns), Rainer Duelli (Übersaxen), Philibert Ellensohn (Viktorsberg), Dietmar Summer (Weiler) und Werner Müller (Klaus), Vizebürgermeister Gerd Wiesenegger (Klaus), Bezirkshauptmann Herbert Burtscher, VS-Direktor a.D. Werner Nachbaur, die Bürgermeister a.D. Reinhard Nachbaur, Josef Summer und Alois Nachbaur und viele mehr.

Im nächsten Jahr wird das Bezirksfeuerwehrfest mit Nassleistungsbewerben in Zwischenwasser stattfinden.

Video-Ausschnitte von den Nassbewerben und der Preisverteilung:

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: Meusburger investi... +++ - Vorarlberg: Landesrätin Wießfl... +++ - Doppeltes Gehalt für Manuel Sa... +++ - Villa Freudeck: Initiative erh... +++ - Nach Juwelier-Einbruch in Vora... +++ - Vorarlberg: Motor eines Sattel... +++ - Ereignisreiche Tage für die Po... +++ - "SPÖ im Regulierungswahn": Das... +++ - Vorarlberg: MPreis kommt nach ... +++ - Forscher der FH Vorarlberg ent... +++ - Vorarlberg: Aktion "Sicher unt... +++ - Nach Bluttat in Hohenems: Deba... +++ - "Tradition wird belebt" +++ - Vorarlberg: Familien bei Regie... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Fraxern.
VOL.AT

Suche in Fraxern

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 87218 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 67877 Punkte
0 Jasser online mehr
Neues aus Fraxern