Frau in Schweizer Strandbad von Projektil aus Schusswaffe getroffen

Akt.:
39Kommentare
Frau von Schuss getroffen - Polizei sucht Zeugen. Frau von Schuss getroffen - Polizei sucht Zeugen. - © BilderBox
Schwarzach - Eine 46-jährige Frau ist am Samstagnachmittag im Strandbad Bruggerhorn in St. Margrethen von einem Projektil aus einer Schusswaffe am Bein getroffen worden.

0
0

Die Verletzte musste mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Weil derzeit nicht zu sagen sei, von wo aus der Schuss abgegeben wurde, habe man beidseits des Rheins Ermittlungen aufgenommen, informierten das Landeskriminalamt für Vorarlberg und die Kantonspolizei St. Gallen.Die 46-Jährige befand sich mit ihrer Begleitung auf der Liegewiese, als sie gegen 13.45 Uhr einen plötzlichen Schmerz am linken Unterschenkel verspürte. Die Frau stellte eine stark blutende Wunde fest, die offensichtlich von einem Projektil aus einer Schusswaffe stammte.

Polizei sucht nach Zeugen

Warum auf die 46-Jährige geschossen wurde, sei derzeit noch unklar, so die Behörden. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich um einen zufälligen Treffer handelte.

Beim Projektil, welches der Frau aus dem Unterschenkel operiert werden musste, handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um ein Kleinkalibergeschoss. Der 46-Jährigen geht es nach der Operation den Umständen entsprechend gut.

Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung. Sind im größeren Umkreis des Bruggerhorns Personen aufgefallen, die mit einer Waffe hantiert oder damit herum geschossen haben? Wo wurde ein Schussgeräusch wahrgenommen?

Personen, die in diesem Vorfall verdächtige Beobachtungen machten, werden gebeten, sich bei der Polizeistation St. Margrethen, Telefon +41 58 229 77 40, oder dem Landeskriminalamt Bregenz, Telefon +43 59 133 80 3333, zu melden.

(APA/Red.)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
39Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!