Frastner Flohmarkt zugunsten „Zukunft ohne Hunger“

Die Pfarre Frastanz spendete den hohen Erlös für das Projekt in Äthiopien.
Die Pfarre Frastanz spendete den hohen Erlös für das Projekt in Äthiopien. - © Caritas Vorarlberg
Frastanz. Große Freude bei der Auslandshilfe der Caritas Vorarlberg: Die Pfarre Frastanz spendete den Erlös des Flohmarktes – 7.300 Euro – für das Projekt „Zukunft ohne Hunger.“

Einen Spendenscheck über die großartige Summe von 7.300 Euro konnte dieser Tage Michael Zündel, Mitarbeiter der Caritas Auslandshilfe, von Pater Gottfried Wegleitner, Pfarre von Frastanz, und Herlinde Schmid, ehrenamtliche Koordinatorin des Flohmarktes der Pfarre Frastanz, entgegennehmen. „Mit diesem Betrag können wir einen weiteren, großen Schritt in eine Zukunft ohne Hunger für zahlreiche Menschen in Äthiopien gehen“, bedankte sich Michael Zündel herzlich für das große Zeichen der Solidarität.

Die Pfarre Frastanz engagiert sich schon seit vielen Jahren für Projekte in Äthiopien. Der Erlös des alljährlichen Flohmarktes der Pfarre wurde für das Caritas-Projekt „Zukunft ohne Hunger“ gespendet. Koordinatorin und „Herz“ des Flohmarktes ist Herlinde Schmid. Unzählige Stunden hat sie und ihr 35-köpfiges Team investiert, um den Flohmarkt auf die Beine zu stellen. „Ich bin selbst immer wieder erstaunt, dass es uns gelingt, schlussendliche eine so große Summe zu erzielen. Den Schlüssel zum Erfolgt sieht sie auch darin, dass „die Flohmarktbesucherinnen  und –besucher wissen, dass ihr Geld der guten Sache dient und in ein Projekt fließt, hinter dem sie voll und ganz stehen können.“

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!