GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fotovoltaik-Sesselbahn wird Realität

Bei der Bergstation wurden die ersten Fotovoltaik-Module bereits montiert.
Bei der Bergstation wurden die ersten Fotovoltaik-Module bereits montiert. ©illwerke vkw
Vandans - Der Seilbahnhersteller Doppelmayr und der Energieversorger Illwerke/VKW realisieren in der Vorarlberger Talschaft Montafon eine Sechser-Sesselbahn mit integrierter Photovoltaikanlage.
Die Bahn nimmt Formen an

Damit könne ein Drittel des Gesamtstrombedarfs der Bahn durch Sonnenenergie abgedeckt werden, teilten die beiden Unternehmen am Donnerstag in einer gemeinsamen Aussendung mit. Die Bauarbeiten wurden bereits im Sommer aufgenommen und sollen bis zum Beginn der Wintersaison abgeschlossen sein.

6,5 Millionen Euro teuer

Die kuppelbare Sechser-Sesselbahn “Hüttenkopfbahn” gehört zum touristischen Angebot der Illwerke im Skigebiet Golm. Der Energieversorger lässt sich die neue Bahn, die eine in die Jahre gekommene Zweier-Sesselbahn ersetzt, 6,5 Millionen Euro kosten. Sie wird 1.300 Meter lang sein, überwindet einen Höhenunterschied von 395 Meter und wird im Anfangsausbau 1.800 Personen pro Stunde transportieren können. Die Talstation, die Bergstation und auch der sogenannte Sesselbahnhof werden mit Photovoltaikmodulen ausgestattet, die in die Stationsbauten integriert werden.

Ein Drittel des Jahresverbrauchs

Die Photovoltaikanlage wird in Zukunft 60.000 Kilowattstunden Strom und damit ein Drittel des Jahresverbrauchs der Sesselbahn von 180.000 Kilowattstunden Strom bei 1.000 Betriebsstunden liefern. 60.000 Kilowattstunden entsprechen laut Illwerke/VKW etwa dem Jahresverbrauch von 15 Einfamilienhäusern. Je nach Lage und Leistung einer Bahn könne durch das neu entwickelte System sogar eine Reduktion des Energiebedarfs von bis zu 50 Prozent erreicht werden.

Fakten zur Hüttenkopfbahn am Golm:
Seilbahnsystem: 6er-Sesselbahn, kuppelbar
Gesamtlänge: 1.300 m
Höhenunterschied: 395 m
Kapazität: 1.800 / 2.400 Personen/Stunde
Geschwindigkeit: 5m/s (18 km/h)
Fahrzeit: 4,74 min
Anzahl der Sessel: 47 (63)
Leistung Betrieb 422 kW
Leistung Anfahren 584 kW

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Wirtschaft Vorarlberg
  3. Vandans
  4. Fotovoltaik-Sesselbahn wird Realität
Kommentare
Noch 1000 Zeichen