Formel 1 am Hungaroring: Fünf Fakten zum Großen Preis von Ungarn

Formel 1 am Hungaroring: Fünf Fakten zum Großen Preis von Ungarn © Foto: EPA/Srdjan Suki
Am Sonntag findet der Große Preis von Ungarn auf dem Hungaroring statt. Auf den rund 50 Hektar großen Tribünen werden die Formel 1 Stars auch beim 29. Rennen ordentlich angefeuert werden.

1. Premiere 1936

Foto: EPA/Srdjan Suki Foto: EPA/Srdjan Suki ©

Der große Preis von Ungarn wurde erstmals 1936 ausgetragen. Damals gewann der Italiener Tazio Nuvolari für Alfa Romeo. Danach fand bis 1985 kein Rennen mehr in Ungarn statt.

 

2. “Flacher Teller”

Foto: GEPA Foto: GEPA ©

Da die Strecke in einem Tal gelegen ist sind rund 80 Prozent des Rennens von den Tribünen aus ersichtlich. Der Hungaroring wird durch diese ideale Lage auch öfter als „flacher Teller“ bezeichnet.

 

3. Überholmöglichkeit eingebaut

Foto: GEPA Foto: GEPA ©

1989 wurde eine kleine Veränderung vorgenommen. Die Strecke wurde durch die Entfernung einer Kurvenkombination um 45 Meter gekürzt um eine weitere Überholmöglichkeit einzubauen. Während dieser Umbauarbeiten wurde auch der „Hungaroring Adventure Park“ errichtet.

 

4. 29. Mal Hungaroring

Foto: GEPA Foto: GEPA ©

Das Rennen findet dieses Jahr schon zum 29. Mal statt. Dabei hat keiner öfter gewonnen als Michael Schuhmacher und Lewis Hamilton. Beide konnten vier mal den ersten Platz erreichen. Sebastian Vettel hingegen konnte noch nie in Ungarn gewinnen.

 

5. Verlängerung der Zielgerade

Foto: GEPA/Fritz Müller Foto: GEPA/Fritz Müller ©

2003 wurde die Strecke ein weiteres Mal verändert. Diesmal wurde die Start-Ziel Gerade um 202 Meter verlängert. Die Streckenlänge beträgt heute somit 4.383,08 Meter.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!