GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flugzeug verunglückt bei Landung in Altenrhein

Flugzeug kam erst in einem Maisfeld zum Stillstand
Flugzeug kam erst in einem Maisfeld zum Stillstand ©VOL.AT/Vonbank
Am Montagnachmittag um 15.40 Uhr ist auf dem Flugplatz St. Gallen-Altenrhein ein siebenplätziges Flugzeug bei der Landung über die Piste hinaus geraten und in einem Maisfeld zum Stillstand gekommen.
Jet rast über Landebahn

Die drei Passagiere, zwei Crewmitglieder und eine Passagierin, wurden nicht verletzt. Grosses Glück hatten auch die acht bis zehn Personen, welche Sekunden vorher auf dem Rheinholzweg im Rheintalbus die Unfallstelle passierten.

Ursache noch ungeklärt

Das von Genf kommende Flugzeug des Typs Embraer landete um 15.40 Uhr vom See her auf dem Flughafen. Aus noch ungeklärten Gründen brachte die Crew das Flugzeug nicht rechtzeitig zum Stillstand. Es fuhr über die Landebahn hinaus, durchbrach einen massiven Drahtzaun, überquerte den Rheinholzweg und kam anfangs eines angrenzenden Maisfeldes stark beschädigt zum Stillstand. Die drei Passagiere konnten durch Angehörige der Feuerwehr geborgen werden.

Keinen Einfluss auf Flugplan

Im Einsatz standen die Betriebsfeuerwehr des Flugplatzes und die Feuerwehr Thal, Rettungswagen mit Notarzt, Rega sowie die Polizei. Weil das Flugzeug ausserhalb des Flughafengeländes war, konnte der Flugplan beibehalten werden.

Video vom Unfallort


Polizei über den Flugunfall

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Welt
  3. Flugzeug verunglückt bei Landung in Altenrhein
Kommentare
Noch 1000 Zeichen