“Flüchtlinge(n) helfen”: Neues Flüchtlingsprojekt des Sozialsprengels Bludenz und der Caritas

Akt.:
33Kommentare
Der Sozialsprengel Raum Bludenz hat in Kooperation mit der Caritas Vorarlberg am Donnerstagvormittag ihr neues Sozialprojekt „Flüchtlinge(n) helfen“präsentiert. Angelehnt an die „Nachbarschaftshilfe“, soll das Projekt Asylwerbern die Möglichkeit bieten, mit der heimischen Bevölkerung in Kontakt zu treten und sich besser in die Gesellschaft zu integrieren.

Die Gemeinden haben die Möglichkeit einen gemeinnützigen Beitrag zur Integrationsförderung zu leisten und agieren als Auftraggeber. Die Asylsuchenden greifen der Bevölkerung bei verschiedenen Tätigkeiten unter die Arme und werden für ihre Arbeit entlohnt.

Hilfe rund um Haus und Garten

Die Asylwerber können unter anderem für Gartenarbeiten, Lebensmitteleinkäufe, Reinigungstätigkeiten oder auch für die Mithilfe bei Entrümpelungsarbeiten und Möbelaufbauarbeiten engagiert werden. Die Hilfeleistung der Flüchtlinge wird von Privatpersonen mit besonderem Unterstützungsbedarf in Anspruch genommen. Darunter fallen unter anderem Personen, die körperlich nicht mehr in der Lage sind, diese Arbeiten zu verrichten. Auch Alleinerziehende mit Kindern unter zehn Jahren können Asylsuchende für diese Tätigkeiten engagieren.

Regelung für andere Privatpersonen

Es ist auch allen anderen Privatpersonen, welche nicht in die Zielgruppe fallen, möglich, über das Projekt Asylsuchende für kleine Hilfstätigkeiten zu engagieren. Die Entlohnung kann dabei mit einem sogenannten Dienstleistungscheck erfolgen. Die Mithilfe der Flüchtlinge erfolgt dabei auf freiwilliger Basis. Der soziale Kontakt sowie die wertstiftende Beschäftigung stehen bei diesem Projekt im Mittelpunkt. Weitere Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten erhalten Sie bei der Caritas-Flüchtlingshilfe.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++ - 56-Jährige aus Wolfurt wird se... +++ - "Freiheitliche Wirtschaft star... +++ - Vorarlberg: Mann (72) zückt Pi... +++ - Neuer Steg über die Dornbirner... +++ - Ikea in Lustenau: In zwei Jahr... +++ - Straße nach Langen in der Nach... +++ - Gastgeben auf Vorarlberger Art +++ - "Gustav" eröffnet im Zeichen e... +++ - Tirol muss Hebammenmangel in V... +++ - Vorarlberg: Polizeiaktion "Apf... +++ - Ab 23. Oktober kann der Heizko... +++ - Vorarlberger Skirennläuferin K... +++ - Vorarlberg: Verkehrsbehinderun... +++
33Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung