Flip-Flops laut Umfrage für den Karriereaufstieg ungeeignet

1Kommentar
77 Prozent empfinden "Badeschlapfen" im Büro als unprofessionell.
77 Prozent empfinden "Badeschlapfen" im Büro als unprofessionell. - © APA (dpa)
Pünktlich zu den heißen Sommertagen hat das Online-Karriereportal Monster.at eine Umfrage zum Thema Flip-Flops am Arbeitsplatz durchgeführt. Das Ergebnis: Dreiviertel (77 Prozent) der weltweit Befragten gaben an, dass sie Flip-Flops im Büro unprofessionell finden.

Weitere sieben Prozent möchten schlichtweg nicht die nackten Füße der Kollegen unter dem Schreibtisch sehen. Dagegen glaubt einer von zehn Befragten (11 Prozent), dass Flip-Flops grundsätzlich akzeptabel seien. Von den insgesamt 245 Befragten Österreichern stimmten 60 Prozent der Aussage, dass Flip-Flops unprofessionell aussehen, zu. Ein Viertel der Österreicher findet die “Badeschlapfen” akzeptabel. 10.723 Arbeitnehmer weltweit haben vom 1. Mai bis zum 14. Mai 2012 an der Online-Umfrage teilgenommen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Holt sich Ferrari jetzt den er... +++ - Polizei veröffentlicht Fotos ... +++ - Mehrkampf-Meeting: Spannende E... +++ - „Schließen wir einen Deal a... +++ - "Mit 20 distanzierte ich mich ... +++ - Hier sind sie: Vorarlbergs nex... +++ - Kostenlos fit für die digital... +++ - Der Bodensee wird immer wärme... +++ - Kritik an Befangenheit bei Umw... +++ - Vaterschaft wieder erfolglos b... +++ - BVB besiegte Titelfluch - 2:1-... +++ - Beim Spiel die Welt ergründen +++ - Nach Flucht: Vorarlberger Poli... +++ - Fußballfans pfeifen Helene Fi... +++ - Sensenwetzer +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung