Fleisch zerstörte Hards Hoffnungen auf das Double

Von Thomas Knobel (VOL.AT)
Fleisch zerstörte Hards Hoffnungen auf das Double © Luggi Knobel
Ausgerechnt Ex-Hard-Kicker Christoph Fleisch machte mit seinem 2:2-Ausgleich dem Hausherr einen Strich durch die Rechnung und das Double war vorbei. VOL.AT präsentiert die schönsten und besten Bilder abseits und auf der Spielfläche beim Forstner-Seehallencup.

SW Bregenz ist neuer Seehallen-Champion
Die Bodenseestädter triumphieren sensationell und holten sich den 1300 Euro Siegerscheck – Topfavorit Hard hinter Höchst und Heimenkirch nur Vierter

Nach Andelsbuch (2014) und FC Dornbirn (2015) kürt sich Regionalligaklub SW Bregenz zum neuen Champion vom 3. Forstner Seehallencup. Die Bodenseestädter wollten eigentlich in Hard beim Turnier erst gar nicht teilnehmen, verzichteten beim Wolfurter Masters auf eine Teilnahme und nur wegen „Freundschaftszwecken“ und nach dem Skandal-Bodenseederby zur Wiederherstellung einer normalen Zukunft der beiden Nachbarvereine hat die Elf von Trainer Hans Kogler auf dem grünen Rasen in Hard die Zusage erteilt. SW Bregenz blieb in der Sechser-Finalrunde unbesiegt und sicherte sich den 1300 Euro Siegerscheck. Für den Tabellenvorletzten in der Westliga eine gute Motivation mit einem Turniersieg in die Rückrunde zu gehen. Insgesamt gab es für die Schwarz-Weißen beim Erfolg in Hard 13 Siege, drei Remis und nur zwei Niederlagen. Im erfolgreichen Team spielten auch die beiden Neuzugänge Simon Thurner und Sidinei de Oliveira – aber auch die Stammspieler Christoph Fleisch, Rifat Sen, Murat Coskun, Vinicius Gomes und Ardian Jasari machten eine gute Figur.

Hard nur Vierter – kein Double
Hinter Champion Bregenz, Höchst und dem Sensationsteam Heimenkirch wurde Topfavorit Hard nur Vierter. Nichts wurde es also für Dominik Lampert und Co. aus einem Double. In der Finalrunde schoss der Masterssieger zwar mit 14 Treffer am meisten Tore, aber konnte die Erwartungen vor 1500 Zuschauern nicht erfüllen. Gegen Höchst verlor Hard trotz zwei Stangenschüssen mit 1:2 und im Entscheidungsspiel reichte es gegen Turniersieger Bregenz nur zu einem 2:2-Remis. Ausgerechnet der Ex-Hard-Kicker Christoph Fleisch zerstörte mit dem 2:2-Ausgleich kurz vor dem Schlusspfiff die Harder Hoffnungen auf das Double.

Neuer Torschützenkönig wurde Höchst-Spieler Dennis Kloser mit fünf Treffern. Apropos Höchst: Die Rheindelta-Elf wurde zum zweiten Mal Zweiter in Folge.
Der deutsche Underdog Heimenkirch verlor während des gesamten Turnieres keine Partie – feierte zwölf Siege und sechs Remis und stand sensationell als Dritter auf dem Podest.
Keine große Rolle vermochte in der Finalrunde das höher eingeschätzte Team von Altach Amateure mit Kaderspieler Martin Schwärzler zu spielen. Die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler wurde Sechster noch hinter Langen (1. LK).

Hallenfußball
3. Forstner-Seehallencup in Hard
3. Forstner-Seehallencup in Hard für Kampfmannschaften
Veranstalter: Hotel am See FC Hard
OK-Team: Markus Gartner, Markus Gritschacher, Herbert Sutter, Alexander Dürr, Hans- Peter Oberhofer
Finale (1 x 12 Minuten)
Hotel am See FC Hard – TSV Heimenkirch 2:2
Tore: Lokman Topduman, Patrick Scherrer bzw. Dennis Griebel, Maximilian Lehnert
Cashpoint SCR Altach Amateure – Ruech Recycling RW Langen 0:2
Tore: Stefan Bosnjak, Fadil Mehidic
Blum FC Höchst – SW Bregenz 1:2
Tore: Dennis Kloser bzw. Vinicius Gomes (2)
Hotel am See FC Hard – Cashpoint SCR Altach Amateure 4:0
Tore: Sebastian Santin (2), Sercan Altuntas, Patrick Scherrer
TSV Heimenkirch – blum FC Höchst 1:1
Tore: Dennis Griebel bzw. Ivan Popovic
Ruech Recycling RW Langen – SW Bregenz 1:3
Tore: Robert Nigsch bzw. Julian Rupp (2), Rifat Sen
Blum FC Höchst – Hotel am See FC Hard 2:1
Tore: Dennis Kloser (Siebenmeter), Aleksandar Umjenovic bzw. Metin Batir
TSV Heimenkirch – Ruech Recycling RW Langen 2:0
Tore: Michael Schiegg, Stefan Hutterer
SW Bregenz – Cashpoint SCR Altach Amateure 3:2
Tore: Christoph Fleisch, Julian Rupp, Vinicius Gomes bzw. Philip Fröwis, Mathias Hänsler
Hotel am See FC Hard – Ruech Recycling RW Langen 5:0
Tore: Sercan Altuntas, Eigentor, Simon Mentin, Valdet Istrefi, Semih Yasar
SW Bregenz – TSV Heimenkirch 1:1
Tore: Julian Rupp bzw. Daniel Ferber
Cashpoint SCR Altach Amateure – blum FC Höchst 1:3
Tore: Maurice Wunderli bzw. Michael Gehrer (2), Aleksandar Umjenovic
SW Bregenz – Hotel am See FC Hard 2:2
Tore: Vinicius Gomes, Christoph Fleisch bzw. Sebastian Santin, Metin Batir
TSV Heimenkirch – Cashpoint SCR Altach Amateure 2:0
Tore: Michael Schiegg, Markus Hutterer
Ruech Recycling RW Langen – blum FC Höchst 0:5
Tore: Dennis Kloser (3), Aleksandar Umjenovic (2)
Endtabelle
1. SW Bregenz 5 3 2 0 11:7 11
2. blum FC Höchst 5 3 1 1 11:5 10
3. TSV Heimenkirch 5 2 3 0 8:4 9
4. Hotel am See FC Hard 5 2 2 1 14:6 8
5. Ruech Recycling RW Langen 5 1 0 4 3:14 3
6. Cashpoint SCR Altach Amateure 5 0 0 5 3:15 0

Preisgeldliste: 1. Rang 1300 Euro – SW Bregenz; 2. Rang 900 Euro – blum FC Höchst; 3. Rang 700 Euro – TSV Heimenkirch; 4. Rang 500 Euro – Hotel am See FC Hard; 5. Rang 300 Euro – Ruech Recycling RW Langen; 6. Rang 200 Euro – Cashpoint SCR Altach Amateure

Torschützenkönig (nur Finalrunde): 5 Tore Dennis Kloser blum FC Höchst

Kaderlisten der sechs Finalisten: TSV Heimenkirch: Benjamin Limberger, Dennis Griebel, Markus Hutterer, Stefan Hutterer, Nino Hartinger, Daniel Ferber, Lukas Selig, Niklas Kirchmann. Cashpoint SCR Altach Amateure: Nikola Pupovac, Jeremy Bischoff, Maximilian Knuth, Valentino Müller, Martin Schwärzler, Pierce Lange, Mathias Hänsler, Maurice Wunderli, Philip Fröwis, Nico Schöpf. Ruech Recycling RW Langen: Kevin Tschofen, Bernhard Elbs, David Spettel, Robert Nigsch, Manuel Gunz, Stefan Bosnjak, Fadil Mehidic, Stefan Jäger, Johannes Sinz. SW Bregenz: Florian Kloser, Rifat Sen, Murat Coskun, Christoph Fleisch, Ardian Jasari, Julian Rupp, Simon Thurner, Vinicius Gomes, Sidinei de Oliveira. Blum FC Höchst: Mathias Nagel, Michael Gehrer, Manuel Plankensteiner, Aleksandar Umjenovic, Samir Karahasanovic, Ivan Popovic, Robert Blum, Dennis Kloser, Ernis Spahiu, Marko Jovanovic. Hotel am See FC Hard: Dominik Lampert, Sercan Altuntas, Simon Mentin, Semih Yasar, Lokman Topduman, Sebastian Santin, Patrick Scherrer, Metin Batir, Serkan Yildiz, Valdet Istrefi

Siegerliste: 2014: Simeoni Metallbau FC Andelsbuch; 2015: FC Mohren Dornbirn; 2016: SW Bregenz

Sponsoren: Forstner Speichertechnik, Autohaus Kia Hard, Vorarlberger Nachrichten, Alpla, Elektro Kolb Hard, Mopptex, Buchdruckerei Lustenau, Lenz/Bereuter/Gehrer Hard, Mistura Immo, Fohrenburg, Kesselbau Sutterlüty Hard, Raiffeisenbank Bodensee, AGM Lauterach, Weiss Reisen Bregenz, Sport Kuster, Atrium Wohnbau Lauterach, Schelling Anlagenbau Schwarzach

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!