GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Filmpremiere HOJA in der Kulturbühne Schruns

©Artwork: Jessica Bereier, Grafik: Montafon.TV
„Hoja“ – die spannende Alp-Doku von Montafon TV geht in die nächste Runde.
Bilder von den Dreharbeiten.

Am Mittwoch, 25. Oktober 2017, feiert die Reportage vom Leben in den Bergen mit atemberaubenden Naturaufnahmen Premiere in der Kulturbühne Schruns.
Gedreht wurde die Alp-Doku diesmal auf der Alpe Fresch im hinteren Silbertal.

Angefangen vom Alpauftrieb über die unzähligen Umsiedelungen der Hirten bis hin zum Abtrieb – die Doku „Hoja“ zeigt das Leben auf der Alp, so wie es ist. Unverfälscht. Direkt. Persönlich. Schweißtreibend. Mit drei Kameras sowie einer Drohne wurden nicht nur wunderschöne Naturaufnahmen gedreht, sondern auch der Alltag auf der Alpe mit rund 200 Rindern – davon etwa ein Drittel Schottische Hochlandrinder – miterlebt. An 14 Drehtagen ist wiederum eine spannende TV-Doku entstanden.

Die Filmmusik für HOJA wurde vom Montafoner Musiker Johannes Ganahl komponiert.
Das Artwork für das Plakat stammt von Jessica Bereiter. Der Text kommt aus der Feder von Franz Kuttelwascher und die Stimme im Hintergrund kennt man von diversen Terra Mater und Universum-Sendungen, Andreas Kammerzelt.

 

Mittwoch, 25. Oktober 2017
Kulturbühne in Schruns
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Eintritt frei.

Sollte der Publikumsandrang groß sein, findet um 21.30 eine weitere Vorstellung statt.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Filmpremiere HOJA in der Kulturbühne Schruns
Kommentare
Noch 1000 Zeichen