Fiat stoppt zwei Wochen die Produktion in Neapel

Der italienische Autokonzern Fiat will die Produktion in seiner neapolitanischen Fabrik in Pomigliano nach der Sommerpause zwei Wochen lang aussetzen. Vom 20. bis 31. August wird die Produktion ausgesetzt, teilte Fiat am Mittwoch mit. Die Maßnahme betrifft 2.150 Mitarbeiter. Der Beschluss wurde wegen der schweren Krise auf dem italienischen und europäischen Automarkt begründet.


Der Automarkt in Italien sei auf das Niveau des Jahres 1979 gesunken, teilte Fiat mit. Der Konzern rechnet, dass bis Ende 2012 lediglich 1,4 Millionen Autos in Italien abgesetzt werden. Wegen der schwierigen Lage denkt Fiat-Chef Sergio Marchionne an die Schließung von einer der fünf italienischen Fabriken.

Mit einem Marktanteil von 6,4 Prozent in Europa ist Fiat im Juni auf Platz sieben im Ranking der europaweit stärksten Autobauer gesunken. Einziger Trost: Die Fiat-Modelle Panda und 500 waren die am stärksten verkauften Autos im Segment der Minicars.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Hard feiert knappen Heimsieg i... +++ - RW verschießt vier Elfer, Vor... +++ - Mossul: 100 Zivilisten bei US-... +++ - Altach kassiert Pleite im letz... +++ - 10 Fakten zum Sportevent des J... +++ - 49er-Steuermann Bildstein verl... +++ - Red Bull Media House entlässt... +++ - "Germany's next Topmodel": Wer... +++ - Alexander Manninger erklärt s... +++ - Ölpreis fällt: OPEC hält a... +++ - Passagiere entdeckten Loch in ... +++ - Kampfhubschrauber von Red Bul... +++ - May beschwert sich bei Trump: ... +++ - Brüssel: Erdogan traf Tusk u... +++ - Philippinen: Kämpfe in Stadt ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung