Feldkirchs Handballer vor dem Saisonstart

Feldkirchs Handballer vor dem Saisonstart
© Stiplovsek
Nach 139 Tagen Landesligapause startet die Mannschaft von Neo-Coach Zoltan Balogh am Samstag, 16. September mit einem Auswärtsspiel beim HT Uhingen-Holzhausen in die neue Saison. Auch Elisabeth Schneider und Co. stehen vor dem ersten Spiel.

Viel getan hat sich über die Sommerpause: neuer Trainer, neue Spiele, neuer Sportlicher Leiter…

In den letzten Wochen und Monaten wurde hart daran gearbeitet und die vielen Neuzugänge mussten sich erstmals in die neue Mannschaft „einspielen“. Zwar ging die erste Bewährungsprobe mit dem VHV-Cup nicht so aus wie man sich es gewünscht hätte (die Montfortstädter verloren das Finale gegen Hohenems mit 23:30), trotzdem blicken Hintringer & Co. positiv in die kommende Saison.

Die Gastgeber aus dem Filtstal konnten die letzte Saison auf dem 9. Tabellenplatz abschließen. Im letzten Jahr waren die HT-Akteure Tim Mäußnest und Michael Regnet die entscheidenden Spieler in der Mannschaft. HT-Trainer Almir Mekic hat einen starken Mittelblock in den Reihen, welcher mit Keeper Tobias Spielman eine perfekte Hintermannschaft bildet.

Für die Feldkircher wird es wichtig sein, von Beginn an hell wach zu sein und eine offensive und aggressive Abwehr zu spielen. Im Gegensatz zum VHV-Cup muss die Absprache in der BW-Hintermannschaft besser funktionieren, um nicht leichtsinnige Tore zu kassieren.

Die Feldkircher wollen im ersten Spiel überzeugen und werden mit einem kompletten Kader die Fahrt nach Uhingen-Holzhausen antreten können!

Spielbeginn ist am Samstag, 16. September um 20:00 Uhr in der Haldenbergalle in Uhingen.

Auch die Damen 1 Mannschaft starten eine Woche verspätet in die WHA Saison.

Nach eine intensiven Vorbereitung mit viel Krafttraining, vorallem durch die wöchentliche Teilnahme am PatriaFit Training, Lauftraining und schlussendlich auch dann handballspezifisches  Training, können Seipelt & Co in die Wettkampfphase eintreten. Beim ersten Spiel der Saison müssen die Feldkircherinnen gleich auswärts bei Wr. Neustadt ihr Können unter Beweis stellen.
“Wir haben hart trainiert und wollen natürlich unser bestes geben, egal ob zu Hause oder auswärts. Wir wissen nicht wie die anderen Mannschaften trainiert haben und wie fit sie sind. Wir werden unser Spiel durchziehen und schauen was daraus wird”, so Kapitänin Elisabeth Schneider vor dem ersten Spiel.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Kontrolle von Wettlokal unzulä... +++ - Fröhlicher Silvester ging schm... +++ - Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Vorarlberger Grüne im Livetalk... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung