Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballdamen im Cup ausgeschieden

©Sams
Eine deutliche Niederlage setzte es für die WHA Mannschaft des HC Sparkasse BW Feldkirch im ÖHB-Cup, Achtelfinale gegen den Titelverteidiger aus Wien, MGA Fivers.

Die erste Halbzeit war geprägt von technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten. Bis zur 26. Minute stand deshalb nur ein 7:7 auf der Anzeigetafel. Dann konnten die Wienerinnen allerdings bis zur Halbzeit auf 7:11 davonziehen.

Nach Seitenwechsel starteten die Feldkircherinnen vorerst gut. Sie zogen ihr schnelles Spiel auf und trafen 3mal in Folge. Dann Riss der Faden aber wieder und die MGA Fivers zogen weiter davon. Am Ende stand den Montfortstädterinnen ein schwaches 18:24 zu Buche und die MGA Fivers ziehen als Titelverteidiger in die nächste Cuprunde ein.

Fazit: Ohne Kampfgeist und ohne Herz kann man kein Spiel gewinnen, egal wer die Gegner sind. Die Damen müssen sich und ihre Linie nun wieder finden. Die Niederlage kam zur rechten Zeit, denn nächste Woche wartet in Korneuburg eine junge, siegeshungrige Truppe, wo Lunardon und Co. all ihre Kräfte mobilisieren müssen, um Platz 2 zu verteidigen. Dann heißt es verdient:“ Weihnachtsferien

Kader & Tore: Bartek, Matyas; Mlinko (8), Lunardon (5), Seipelt (4/2), Scheidbach (1), Willi, Mayer, Weithaler, Vogel, Nosch, Galijasevic.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Feldkirch
  4. Feldkirchs Handballdamen im Cup ausgeschieden
Kommentare
Noch 1000 Zeichen