GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballdamen: Drittes Spiel, dritter Sieg

©Oliver Lerch
Vergangenen Samstag trafen die Damen 1 des HC Sparkasse BW Feldkirch auf die noch punktelosen Aufsteigerinnen des UHC Eggenburg.

Die Marschrichtung war klar, jedoch gestaltete sich die Umsetzung des Plans schwieriger als erwartet. Wenig glanzvoll konnten sich die Feldkircher Damen, ohne die erkrankte Laura Seipelt, einen 27:25 Sieg verbuchen.

Die erste Halbzeit begann und blieb ausgeglichen. Die Hausherrinnen konnten sich immer wieder mit 2 Toren absetzen, mussten allerdings auch des Öfteren den Ausgleich hinnehmen. Das langsame Spiel der Gegnerinnen brachte die Gastgeberinnen völlig aus dem Rhythmus. Auch die aggressive Abwehrleistung der vergangenen Partien konnte nicht abgerufen werden. Mit 14:12 ging es in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Führung der Montfortstädterinnen hielt bis zur 46. Minute, wo die Eggenburgerinnen zum 20:20 ausgleichen konnten. Danach behielten Lunardon und Co. allerdings die Nerven und konnten den Sieg in trockene Tücher bringen. Endstand 27:25.

Kader & Tore: Bartek, Matyas, Fehr; Schneider (8/5), Willi (5), Mlinko (5), Czabaday (4), Lunardon (2), Scheidbach (2), Mayer (1), Weithaler, Hofmann, Galijasevic, Nosch.

Zweites Auswärtsspiel gegen Trofaiach

Am Samstag den 7.10. treten die Damen 1 des HC Sparkasse BW Feldkirch die zweite Auswärtsfahrt der Saison an. Es geht in die Steiermark zum Vorjahresdritten Trofaiach. Kuzo und seine Schützlinge wollen ihre Auswärtsstärke auch dort unter Beweis stellen und die nächsten Punkte ins Ländle entführen.

Für die Damen aus Trofaiach startete die Saison nicht nach Wunsch. In den ersten drei Spielen setzte es drei Niederlagen gegen Graz, Stockerau und MGA. Vergangenes Wochenende konnte endlich der erste Sieg gegen Korneuburg gefeiert werden.

Nach der durchwachsenen Leistung gegen Eggenburg müssen sich die Feldkircherinnen wieder steigern, um dem ATV Trofaiach gefährlich werden zu können. Allerdings steht dem nichts im Wege, denn die Stimmung im Team ist großartig und die Motivation sehr hoch. Diese Woche werden Scheidbach und Co. sich akribisch auf den Gegner vorbereiten und nichts dem Zufall überlassen, wenn es am Samstag nach Trofaiach geht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Feldkirch
  4. Feldkirchs Handballdamen: Drittes Spiel, dritter Sieg
Kommentare
Noch 1000 Zeichen