GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verband erteilte HC Samina Rankweil die Freigabe in die Schweiz

Meister und Cupsieger HC Samina Rankweil spielt ab der neuen Saison in der Schweiz.
Meister und Cupsieger HC Samina Rankweil spielt ab der neuen Saison in der Schweiz. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil. Nach zähen und langen Verhandlungen mit dem Vorarlberger und Österreichischen Eishockeyverband darf nun der letztjährige Doublegewinner HC Samina Rankweil in der neuen Saison in der Schweiz spielen.
HC Samina Rankweil spielt in der Schweiz

Jetzt ist es fix: HC Samina Rankweil spielt mit der ersten Kampfmannschaft ab dieser Saison in der Schweiz. Die Rankler steigen in der vierten Spielklasse der Eidgenossen ein und werden die Ländle-Farben vertreten. „Es war immer unser Ziel in der Schweiz zu spielen. Wir brauchen eine neue sportliche Herausforderung und Motivation und werden auch dieses neue Unternehmen bestmöglich machen. Für die Marktgemeinde Rankweil ist es eine zusätzliche Werbung“, freut sich HC Samina Rankweil-Hauptsponsor Günther W-Amann auf die kommende Meisterschaft. Ein Dank gilt VEHV-Präsident Gerold Konzett, der sich bei konstruktiven Gesprächen stets für den HC Rankweil aussprach in der Schweiz spielen zu dürfen. Der Schweizer Eishockeyverband hat bei seiner Generalversammlung einstimmig den HC Samina Rankweil in den Spielbetrieb aufgenommen. Die Frauenmannschaft von HC Samina Rankweil nimmt am landesweiten Spielbetrieb teil. Eine Spielgemeinschaft VEU Feldkirch/HC Samina Rankweil wird auch in der Vorarlberger Eliteliga teilnehmen.

Nach dem „Ja“ des heimischen Verbandes, dass HC Samina Rankweil nun definitiv in der Schweiz spielen darf, haben die Verantwortlichen der Rankler auch mit der Planung für die nächste Saison in Angriff genommen. In den nächsten Wochen steht die Kaderbildung im Vordergrund. Amann und Co. sind auch auf der Suche nach hoffnungsvollen, jungen Cracks. Ein Thema bleibt nach wie vor auch Legionär Tomasz Kucharczik. Der Tscheche hat bereits signalisiert, dass er gerne wieder in Rankweil spielen möchte. Erste Verhandlungen mit dem Nichtösterreicher dazu gibt es in den nächsten Tagen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Verband erteilte HC Samina Rankweil die Freigabe in die Schweiz
Kommentare
Noch 1000 Zeichen