GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Veranstaltungen in Feldkirch

Veranstaltungen vom 12. bis 22. Oktober:

Donnerstag, 12. Oktober

12.10. > 9:00

Italienischer Markt

Sparkassenplatz

Von 12. bis 14. Oktober findet von 9 bis 19 Uhr am Sparkassenplatz und vor dem Palais Liechtenstein der von Genießern lieb gewonnene italienische Spezialitäten Markt statt. Die vielen köstlichen Produkte kommen direkt vom Erzeuger aus Italien. Genießen sie eine kulinarische Rundreise durch Italien und probieren sie die jeweils typischen Spezialitäten der verschiedenen Regionen. Für Gourmets und Italienfans ist dieser Markt ein ganz besonderer Genuss.

Der Markt findet an 3 Tagen statt: Do 12.10., Fr 13.10. und Sa 14.10.

jeweils 9 bis 19 Uhr am Sparkassenplatz

 

12.10. > 10:00

Vorarlberger Landestheater: Krieg – Stell Dir vor, er wäre hier!

Theater am Saumarkt

Nach dem Jugendbuch von Janne Teller für junge Leute ab 15 Jahren. Stell dir vor, es ist Krieg – nicht irgendwo weit weg, sondern hier, mitten in Europa. Die demokratische Politik ist gescheitert und faschistische Diktaturen haben die Macht übernommen. Es herrscht Hass. Eine Familie mit ihrem vierzehnjährigen Jungen muss fliehen, im Nahen Osten landen sie in einem Auffanglager für unwillkommene Flüchtlinge aus dem Westen. Weil der Junge keine Aufenthaltsgenehmigung hat, kann er nicht zur Schule gehen, kein Arabisch lernen, keine Arbeit finden. Er ist ein Fremdling und sehnt sich nach Hause. Auch als dem Asylantrag stattgegeben wird, will er am liebsten wieder zurück nach Deutschland. Doch wo ist Heimat? Die explosive Geschichte ist ein eindringliches Gedankenexperiment. Durch den Perspektivwechsel, die Umkehrung der Verhältnisse wird klar, was es bedeutet, ein Kriegsflüchtling zu sein.

Regie: Holger Schober, Darsteller: Yannick Zürcher

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

12.10. > 18:00

Geheimnisvolle Schattenburg

Feldkircher Themenführung

Schattenburgmuseum

Das alte Gemäuer der Feldkircher Schattenburg birgt zahlreiche Geschichten und Geheimnisse. Wie haben die Menschen im Mittelalter gelebt, gearbeitet, gefeiert? Begeben Sie sich auf eine Zeitreise, um Geschichten von damals zu hören – und so manches Geheimnis zu lüften.

Information & Veranstalter:

Stadtmarketing & Tourismus Feldkirch GmbH

Tel. +43 5522 73467, tourismus@feldkirch.at www.feldkirch.travel

Tickets online erhältlich auf V-Ticket.

 

12.10. > 19:00

Wollmaus trifft Leseratte

Arbeiterkammer Vorarlberg

Stricken, häkeln und vorlesen in der AK-Bibliothek Feldkirch. Die alte Masche liegt wieder voll im Trend: Frau und Man(n) stricken und häkeln. Im Bus, im Café … und künftig an jedem dritten Donnerstag im Monat in der AK-Bibliothek in Feldkirch. Dort treffen sich Gleichgesinnte. Finden jede Menge Lektüre, Muster, Vorlagen und Anleitungen. Wolle und „Werkzeug“ kann man mitbringen, aber auch vor Ort bekommen. Auch völlige Greenhorns an der Nadel sind willkommen. Die Profis von „Wooloomooloo“ begleiten uns. An diesem Abend wird hemmungslos gestrickt, gehäkelt, gequasselt und vorgelesen. Die reinste Woll-Lust eben.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter AK-Bibliothek Feldkirch, Telefon 050/258-4510. Jeden 3. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr in der AK-Bibliothek Feldkirch.

 

12.10. > 20:15

Feridun Zaimoglu: Evangelio – Ein Luther-Roman – Lesung und Gespräch

Theater am Saumarkt

Ein Luther-Roman – Lesung und Gespräch mit Alexandra Zittier-Summer

Beitrag zum Luther Jahr 2018 – Die Versuchungen des Bibelübersetzers –

Feridun Zaimoglu überrascht mit einem deutschen Roman

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

12.10. > 19:30

Premiere: HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

Ein Tanzstück über Körper, Zeit und Augenblicke.

Fünf Frauen tanzen, drei sind offensichtlich jung, zwei sind augenscheinlich älter. Für alle gleich ist, dass es Erinnerungen, Geschichten, Gewohnheiten in ihrem Leben gibt, die sich untereinander ähneln oder aber sehr unterschiedlich sind. Im Zusammenspiel der Tänzerinnen entwickeln sich immer neue Situationen und Momente, die einer oder mehrerer dieser persönlichen Geschichten entsprechen.

Schichten werden freigelegt und Blicke gerichtet auf das Individuelle wie auch mögliche gemeinsame Geschichten und Fragen. Die Zeit lässt sich nicht festhalten, egal ob jung oder alt.

‚How many more times….’ geht der Zeit auf die Spur und stellt die Frage nach der Endlichkeit in einer Zeit der menschlichen Sehnsucht nach dem Unendlichen. Wie oft noch ? Woran wird erinnert ?

Das Stück wird choreographiert von Renate Graziadei von ‚laborgras’ aus Berlin, die aus Vorarlberg stammt und international als Choreographin und Tänzerin arbeitet. Es ist dies ihre erste Arbeit in Vorarlberg und – angeregt durch die Zusammenarbeit mit walktanztheater.com – auch die erste von ‚laborgras’ mit theatralen Elementen.

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

Information & Veranstalter:

Walktanztheater, Waldfriedgasse 6, 6800 Feldkirch

info@walktanztheater.com, +43 676 6098012, www.walktanztheater.com

 

Freitag, 13. Oktober

13.10. > 9:00

Italienischer Markt

Sparkassenplatz

Von 12. bis 14. Oktober findet von 9 bis 19 Uhr am Sparkassenplatz und vor dem Palais Liechtenstein der von Genießern lieb gewonnene italienische Spezialitäten Markt statt. Die vielen köstlichen Produkte kommen direkt vom Erzeuger aus Italien. Genießen sie eine kulinarische Rundreise durch Italien und probieren sie die jeweils typischen Spezialitäten der verschiedenen Regionen. Für Gourmets und Italienfans ist dieser Markt ein ganz besonderer Genuss.

Der Markt findet an 3 Tagen statt: Do 12.10., Fr 13.10. und Sa 14.10.

jeweils 9 bis 19 Uhr am Sparkassenplatz

 

13.10. > 10:00

Vorarlberger Landestheater: Krieg – Stell Dir vor, er wäre hier!

Theater am Saumarkt

Nach dem Jugendbuch von Janne Teller für junge Leute ab 15 Jahren. Stell dir vor, es ist Krieg – nicht irgendwo weit weg, sondern hier, mitten in Europa. Die demokratische Politik ist gescheitert und faschistische Diktaturen haben die Macht übernommen. Es herrscht Hass. Eine Familie mit ihrem vierzehnjährigen Jungen muss fliehen, im Nahen Osten landen sie in einem Auffanglager für unwillkommene Flüchtlinge aus dem Westen. Weil der Junge keine Aufenthaltsgenehmigung hat, kann er nicht zur Schule gehen, kein Arabisch lernen, keine Arbeit finden. Er ist ein Fremdling und sehnt sich nach Hause. Auch als dem Asylantrag stattgegeben wird, will er am liebsten wieder zurück nach Deutschland. Doch wo ist Heimat? Die explosive Geschichte ist ein eindringliches Gedankenexperiment. Durch den Perspektivwechsel, die Umkehrung der Verhältnisse wird klar, was es bedeutet, ein Kriegsflüchtling zu sein.

Regie: Holger Schober, Darsteller: Yannick Zürcher

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

13.10. > 19:30

HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

 

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

 

 

13.10. > 23:00

My mountain home w/ M.A.L.I.K

Bunt Bar

M.A.L.I.K. ist seit über 15 Jahren leidenschaftlicher Vinyl Sammler, auch ein Bestandteil des legendären Stone Clubs in Feldkirch.Er wird ein paar besondere Schätze ausgraben.

Information & Veranstalter:

Bunt Bar, Marktgasse 1,  6800 Feldkirch, info@bunt-bar.at

 

Samstag, 14. Oktober

14.10. > 8:00

“Unser Markt”: Wochenmarkt

Marktgasse

Rund ums Jahr findet der Feldkircher Wochenmarkt zweimal in der Woche – dienstags und samstags, im Herzen der Feldkircher Innenstadt in der Marktgasse statt. Ein Nahversorger vom Feinsten!  Zahlreiche Obst- und Gemüsebauern in Feldkirch und Umgebung bieten Ihren Kunden liebevoll gepflanzte, gehegte und gepflegte und in der Folge frisch geerntete heimische Produkte an. Daneben werden viele tolle Erzeugnisse von verschiedenen Direktvermarktern angeboten. Frischer Fisch, Käse aus dem Bregenzerwald und feinste Delikatessen aus Italien und Frankreich runden die große Auswahl ab. Jeden Di 8 – 13.30 Uhr und jeden Sa 8 – 13.30 Uhr.

Information & Veranstalter:

Stadtmarketing & Tourismus Feldkirch GmbH

Tel. +43 5522 73467, tourismus@feldkirch.at www.feldkirch.travel

 

14.10. > 9:00

Italienischer Markt

Sparkassenplatz

Von 12. bis 14. Oktober findet von 9 bis 19 Uhr am Sparkassenplatz und vor dem Palais Liechtenstein der von Genießern lieb gewonnene italienische Spezialitäten Markt statt. Die vielen köstlichen Produkte kommen direkt vom Erzeuger aus Italien. Genießen sie eine kulinarische Rundreise durch Italien und probieren sie die jeweils typischen Spezialitäten der verschiedenen Regionen. Für Gourmets und Italienfans ist dieser Markt ein ganz besonderer Genuss.

Der Markt findet an 3 Tagen statt: Do 12.10., Fr 13.10. und Sa 14.10.

jeweils 9 bis 19 Uhr am Sparkassenplatz

 

14.10. > 9:00

Wirkungsvoll kommunizieren (Seminar)

Kapuzinerkloster Feldkirch

Für Frauen und Männer, die in ihrem beruflichen und/oder privaten Umfeld gehört und verstanden werden möchten „Gedacht ist nicht gesagt, gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht durchgeführt, durchgeführt ist nicht beibehalten“. Wirkungsvoll Kommunizieren heißt, ganz bewusst eine Beziehung zum Gesprächspartner aufzubauen und sich klar und deutlich auszudrücken. Nur so gelingt es, ein gewünschtes Gesprächsergebnis zu erzielen.

Ziel des Seminars: Mut machen und Sicherheit gewinnen

Inhalte:

– Spielregeln für erfolgreiche Gespräche

– Authentizität und Glaubwürdigkeit

– Die Spiegelneuronen und unsere Fähigkeit zur Empathie

– Vorurteile durch Respekt und Neugierde ersetzen

– Wie wir wahrnehmen und was unsere Bewertungen bewirken

– Gesprächsförderer und –störer

Methoden:  Kurze Theorie-Inputs, Einzel- und Kleingruppenarbeiten, praktische Fallbeispiele aus dem Alltag der Teilnehmenden.

Leitung Albert A. Feldkircher, Dipl. Trainer für prozessorientierte Gruppenarbeit, Kommunikationstrainer, Autor verschiedener Bücher.

Kosten € 32,00 pro Teilnehmer/Teilnehmerin € 16,00 für Alleinerziehende (bitte bei Anmeldung bekannt geben!)

Information & Veranstalter:

Ehe-und Familienzentrum, Herrengasse 4, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 74139, efz@kath-kirche-vorarlberg.at

 

14.10. > 9:30

Aktionstag still alive: Kunstinstallation  leben │ lachen │sterben stefanfinžgar

Sparkassenplatz

Der Markt in Feldkirch ist ein beliebter Treffpunkt. An keinem weiteren Tag ist die Feldkircher Innenstadt so lebendig. Diese Lebendigkeit und Vielseitigkeit der Menschen möchte der Künstler Stefan Finžgar nutzen um ergänzende Portraits für seine Kunstinstallation zu erstellen. An bestimmten Terminen werden Besucher der Innenstadt geworben und von der Fotografin Bettina Kogler portraitiert. Dies geschieht in einer Fotokabine. Beim Aktionsstand wird ebenso das Gesamtprojekt leben | lachen | sterben. präsentiert. Stell dir vor……du betrittst am Elisabethplatz in Feldkirch einen einzigartigen Durchgang, unzählige Blicke treffen dich. Auf Betonsteinen, die einen rund 6 Meter langen Tunnel formen, sind 598 Menschen, persönliche Leben abgebildet. Du verweilst bei einigen der Portraits und betrachtest sie etwas genauer. Es sind Stimmen zu hören, während du in die individuellen Gesichter blickst. Menschen erzählen eine Geschichte aus ihrem Leben. Du bist eingeladen, darüber nachzudenken, welcher dieser Menschen wohl diese persönliche Geschichte erzählt hat und lernst so eine seiner vielen Facetten kennen.  Vielleicht erkennst du sogar einige Gesichter wieder……und auch DEIN Portrait könnte auf einem der Würfel abgebildet sein! Komm einfach bei der Aktion „still alive“ in der Feldkircher Innenstadt vorbei, lass dich fotografieren. Erzähl uns deine persönliche Geschichte und werde ein Teil dieses einzigartigen Kunstwerkes des Feldkircher Künstlers Stefan Finžgar.

Der Aktionstag findet am 14.10. und 21.10. statt, von 9:30 Uhr bis 15 Uhr.

Kontakt: www.stefan-finzgar.at

 

14.10. > 15:00

Theater Minimus Maximus: Kasperltheater im Oktober

Theater am Saumarkt

Das klassische Kasperltheater für Kinder ab 3 Jahren!

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

14.10. > 19:00

Tostner Herbstfest

Volksschule Tosters

Nachdem in den vergangenen Jahren das Herbstfest ein toller Erfolg war, veranstaltet die Feuerwehr Tosters auch heuer wieder das bekannte und allseits beliebte Herbstfest.Musik und Unterhaltung mit dem TRIO Walter, Marjan und Marko.

Information & Veranstalter:

Ortsfeuerwehr Tosters, Egelseestraße 64a, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 304-1630, fw-tosters@feldkirch.at

 

14.10. > 19:30

HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

 

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

 

14.10. > 20:00

Maturaball der HLW Feldkirch

Montforthaus Feldkirch

Tickets & Information: Maturaklassen der BAfEP

Ardetzenbergstraße 31, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 7247120, hlw.st.josef@cnv.at

 

14.10. > 20:15

The Magic Mose Band

Theater am Saumarkt

Zum 40-jährigen Jubiläum des Theaters am Saumarkt interpretieren sie Perlen der POP-Geschichte von 1977 bis heute. Ein einmaliges, kaum wiederholbares Unterfangen, ein Abend für Jung und Alt. Es musizieren die Herrn Thomas Keckeis, Thomas Kuschny, Markus Marte, Karl Müllner und Herbert Walser-Breuss.

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

14.10. > 21:00

Bassment w/Raumakustik @ Rauch Club

Rauch Club

Bassment w/RaumakustikNach der Sommerpause meldet sich Bassment zurück. Um gebührend in die neue Saison zu starten, gibt es tatkräftige Unterstützung:RaumakustikDie aus Dresden stammenden DJ´s und Produzenten verbinden Underground Tech-House mit Techno und haben so ihren individuellen Sound entwickelt. Sie sind auf keinen geringeren Labels vertreten wie Hot Creations, Toolroom, Suara und Formatik.Außerdem wird das Foyer von Funky Mike und seinem Groove beschallt.

Club: Raumakustik (Hot Creations, Toolroom, Suara)https://soundcloud.com/raumakustik

DUE (BASSMENT)https://soundcloud.com/dreiundeinzig

Foyer: Funky Mike (GoldSchool, VorHouseBerg)https://soundcloud.com/dj-funky-mikeInformation &

Veranstalter:

rauch club, Marktgasse 9 – 11, 6800 Feldkirch

info@rauchgastronomie.at , facebook.com/bassment

 

14.10. > 22:00

A night to remember

Bunt Bar

Für was stehen die Jochum Brothers? Sound den man kennt, aber nicht jeden Tag hört. Sound für Kenner und Liebhaber der 60er, 70er und 80er. Von coolem Motown Soul über den unvergesslichen Indie und Britrock Hits der 60er oder Disco-Glamour der 70er, bis hin zu den ersten Elektro Hits aus der coolen New Wave Zeit und den vielen Ju LingenRömern rund um die neue deutsche Welle.Kurz um: tanzbar muss es sein.DJ Jochum BrothersIndie/Britrock, 60’s, 70’s, Disko, New Wave, Pop und Rock der 80’er und 90’er

Information & Veranstalter:

Bunt Bar, Marktgasse 1,  6800 Feldkirch, info@bunt-bar.at

 

Montag, 16. Oktober

16.10. > 19:30

Wissen fürs Leben: Freunde fürs Leben

Arbeiterkammer Vorarlberg

Ein echter Freund, eine echte Freundin ist jemand, der/die mir zuhört, mich bestärkt, mir Fehler nachsieht und sich mit mir freut. So jemanden zu haben, der/die es gut mit mir meint, macht das Leben reich. Bei ihrer Tätigkeit als katholische Seelsorgerin und Beraterin fällt Dr. Melanie Wolfers immer wieder auf, wie häufig Menschen sich selbst im Weg stehen, sich selbst ein Bein stellen. Statt „ziemlich beste Freunde“ sind wir uns selbst häufig „ziemlich beste Feinde“. Wir stellen uns selbst infrage und kämpfen rücksichtslos gegen uns selbst mit Selbstvorwürfen, Selbstkritik, Selbstbeschuldigungen, Selbstverurteilung, Selbstabwertung, Selbstablehnung. Was halten Sie von dem Gedanken, endlich Freundschaft mit sich selbst zu schließen? Freundschaft mit Ihrem Körper, Ihren Gefühlen, Ihren eigenen Grenzen? Sich mit Ihrer Vergangenheit zu versöhnen? Erst dann können Sie sich Schwächen eingestehen, ohne sich dabei schlecht zu fühlen, sich auf Ihre Stärken besinnen und wohlwollend mit sich umgehen. Sie tun sich selbst – und auch den Menschen, die mit Ihnen zu tun haben – einen großen Gefallen, wenn Sie Freundschaft mit sich schließen.

Anmeldung: Telefon 050/258-4026 oder wissen@ak-vorarlberg.at.

Der Eintritt ist frei.

Information & Veranstalter:

AK Vorarlberg, Widnau 2-4, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 306-0, kontakt@ak-vorarlberg.at

 

Dienstag, 17. Oktober

17.10. > 9:00

Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek: Lesefruehstueck mit Christine Kuenz

Öffentliche Bücherei Tosters

Die Bücherei Tosters beteiligt sich auch dieses Jahr wieder an der österreichweiten Lesewoche “Österreich liest- Treffpunkt Bibliothek” vom 16. bis 22. Oktober.

Information & Anmeldung:

Öffentliche Bücherei Tosters, in der Volksschule Tosters,

Tel. +43 5522 82724, buecherei.tosters@feldkirch.at

 

17.10. > 15:00

Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek: Märchen erzählen mit Anni Hutter

Bücherei Gisingen

“Es war einmal…”Märchen frei erzählt mit Märchenerzählerin Anni Hutter für Kinder

Information & Veranstalter:

Bücherei Gisingen, Neuer Kirchweg 1, 6800 Feldkirch, Tel. +43 5522 71022

 

17.10. > 18:30

Der Weg in die Selbstständigkeit

Montforthaus Feldkirch

Kostenloser Informationsabend zum Thema Unternehmensgründung.

Rund 1.000 Menschen haben vergangenes Jahr in Vorarlberg ihr eigenes Unternehmen gegründet. Sie wollen ihre Idee verwirklichen, selbständig etwas leisten und aufbauen, kurzum ihr eigener „Chef“ sein. Damit der Schritt in die Selbstständigkeit nicht zu einem ungewissen Abenteuer wird, ist eine gründliche Vorbereitung und Planung empfehlenswert. Es erwartet Sie ein spannender Abend rund um das Thema Unternehmensgründung und Unternehmertum.

18:30-19:30 Uhr: Vortrag

19:45-20:45 Uhr: Interviewrunde

20:45-22:30 Uhr: Get-together

Informationen & Veranstalter:

Gründerservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg

+43 5522 305-1144, gruenderservice@wkv.at

 

17.10. > 19:30

HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

 

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

 

 

17.10. > 20:15

Haley Heynderickx

Theater am Saumarkt

Die Singer/Songwriterin Haley Heynderickx aus Portland, Oregon glaubt daran, dass Musik Menschen verbindet. Mit ihrem Stil, inspiriert von Folk-Künstlern der 60er und 70er, Jazz Radio und ein bisschen Mariah Carey, ist Heynderickx ein Kraftwerk von makelloser Poesie und Musik. Ihre Melodien scheinen immer da gewesen zu sein, überdauern jedoch zugleich die Zeit. In „Bug Collector“, dem Titelsong ihrer geheimen EP, die nur auf ihrer Europa-Tour erhältlich ist, bietet Heynderickx gleichzeitig spielerische und aufrichtige Zeilen. Nachdem der Zuhörer verschiedene Karikaturen von möglicherweise bösartigen Insekten kennengelernt hat, kann er nicht anders als von Heynderickx’s ehrlichen Stimme erwärmt zu werden: “I try my best/ to prove that nothing’s out to get you“.

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

Mittwoch, 18. Oktober

18.10. > 13:30

Kompetenz + Beratung – Ein Angebot für Frauen 45+

FEMAIL FrauenInformationszentrum

Sie stehen schon länger im Erwerbsleben und haben bereits viel Berufs- und Lebenserfahrung gesammelt?!Wissen Sie eigentlich, was Sie alles können?Was haben Sie schon alles in Ihrem Leben getan?Welche Stärken haben Sie dabei verwendet und erworben?Wo liegen vielleicht noch verborgene Stärken?Die Kompetenz+Beratung:unterstützt Sie dabei, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erkennen, ihnen im Alltag zu vertrauen und zum Ausdruck zu bringenhilft Ihnen, neue berufliche Möglichkeiten zu entwickelnfördert Motivation und Eigeninitiativegibt grundlegende Orientierung und neue Impulsedient der Stärkung Ihres Selbstwertsermöglicht Ihnen den Austausch mit anderen Personen in VeränderungsphasenUnter Anleitung einer BIFO-Beraterin erstellen Sie in Einzel- und Gruppenübungen ein persönliches Kompetenzprofil und legen einen Aktionsplan fest. In einer anschließenden persönlichen Beratung werden die Ergebnisse aus Workshop und Eigenarbeit ausgewertet, Zielvorstellungen entwickelt und Ihre nächsten konkreten Schritte festgelegt.

Die Teilnahme ist kostenlos! Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt.

Termin: Teil 1: Mittwoch 18.10.17 13:30 – 17:30 Uhr

Teil 2: Mittwoch 25.10.17 13:30 – 17:30 Uhr

Teil 3: BIFO-Beratung, individuelle Terminvereinbarung

Information & Veranstalter:

FEMAIL, Marktgasse 6, 6800 Feldkirch

Telefon: 05522 310020

 

18.10. > 19:30

HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

 

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

 

 

18.10. > 20:15

Ilija Trojanow : Nach der Flucht, Lesung und Gespräch

Theater am Saumarkt

Preisträger Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln 2017»Es gibt ein Leben nach der Flucht, doch die Flucht wirkt fort, ein Leben lang.«Ilija Trojanow ist als Kind zusammen mit seiner Familie aus Bulgarien geflohen, eine Erfahrung, die ihn bis heute nicht mehr los lässt. Virtuos, poetisch und klug reflektierend erzählt Ilija Trojanow von seinen eigenen Prägungen als lebenslang Geflüchteter. Von der Einsamkeit, die das Anderssein für den Flüchtling tagtäglich bedeutet. Davon, wie wenig die Vergangenheit des Geflüchteten am Ort seines neuen Daseins zählt. Was das Existieren zwischen zwei Sprachen mit ihm macht. Welche Lügengeschichten man als Geflüchteter den Daheimgebliebenen auftischt. Und dass man vor der Flucht wenigstens wusste, warum man unglücklich war.

Ilija Trojanow erzählt von sich selbst, zugleich ist er eine exemplarische Figur. So gelingt ihm eine behutsame und genaue Topographie des Lebens nach der Flucht, das existentielle Porträt eines Menschenschicksals, das unser 21. Jahrhundert bestimmt.

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

Donnerstag,19. Oktober

19.10. > 15:00

Palais Gespräche: Thesen zu einer Gesellschaft der Langlebigkeit – ein Perspektivenwechsel

Kapuzinerkloster Feldkirch

Mit Mag. Martin Hebenstreit

Zu Recht freuen wir uns, dass wir auf ein längeres und gesünderes Leben hoffen dürfen als unsere Vorfahren. Wäre da nicht gleichzeitig die Rede von Überalterung, der Alterslast, dem Langlebigkeitsrisiko, dem Generationenkampf oder dem Pflegenotstand. – Ja, eine Gesellschaft der Langlebigkeit wirft vielfältige Fragen auf. Ein Wechsel der Perspektive kann den Blick auf die sich daraus ergebenden Chancen richten und vielleicht sogar einen Weg hin zu einer gemeinsamen Sorgekultur aufzeigen.

Information & Veranstalter:

Stadtmarketing & Tourismus Feldkirch GmbH, Montfortplatz 1, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 73467, tourismus@feldkirch.at , www.feldkirch.travel

 

Donnerstag, 19. Oktober

19.10. > 19:00

Grumpira und Most – für Senioren

Gasthaus Stern Bangs

Bei regionalen Köstlichkeiten wie “Grumpira und Most” genießen Sie einen unterhaltsamen Vorarlberg-Abend.

Musik: Trio Soldanella;

Anekdoten: Brigitte Beck

Eintritt: 9 € inkl. Getränke und Essen

Information & Anmeldung: Tel. +43 5522 304-1240, senioren@feldkirch.at

 

19.10. > 19:30

V#33 – Haben und Sein

AK Vorarlberg, Feldkirch

V# ist eine Publikationsreihe der Literatur Vorarlberg.

Für die V#33 – Haben und Sein luden Andrea Gerster und Christina Walker 23 Autorinnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum ein, Geschichten zum Thema Armsein und Armut mitten unter uns zu schreiben.

Begrüßung: Ulrike Keckeis (AK-Bibliothek Feldkirch), Wolfgang Mörth (Literatur Vorarlberg)

Es lesen: Christine Glinski-Kaufmann (LI), Ruth Erat (CH), Christina Walker (AT)

Percussion: Georg FranzmairModeration: Andrea Gerster

Der Eintritt ist frei. Ein Imbiss rundet den Abend ab.

Anmeldung: AK-Bibliothek Feldkirch, Tel. +43 50 258-4510, bibliothek.feldkirch@ak-vorarlberg.at

 

19.10. > 19:30

Chanson-Abend mit Andrea Eckert

Schloss Amberg

Die charismatische Schauspielerin Andrea Eckert gestaltet einen Gesangs- und Rezitationsabend unter dem programmatischen Titel: “Wenn ich mir was wünschen dürfte”, nach dem gleichnamigen Chanson von Friedrich Hollaender. Die vielfach preisgekrönte Künstlerin entführt das Publikum auf eine hochemotionale Reise durch die Welt des Chansons. Kurt Weill, Ira Gershwin, Charles Aznavour, Barbara, Friedrich Hollaender, Georg Kreisler und viele mehr. Am Klavier begleitet von Benjamin Schatz. Mit Feuer und Melancholie singt Eckert Weill Songs, Wienerlieder, Chansons und Schlager. Großartig!“ – Online-Portal-oe2

Information & Veranstalter: Freunde Schloss Amberg

Anmeldung: info@schlossamberg.at
19.10. > 19:30

HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

 

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

 

 

Freitag, 20. Oktober

20.10. > 17:00

Freitags um Fünf im FEMAIL: Wenn das Leben uns sehr fordert

FEMAIL FrauenInformationszentrum

Die Fähigkeit, sinnvoll und stark mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen, ist nicht angeboren, sondern gelernt. Deshalb ist es gut, diese Fähigkeiten immer wieder zu stärken und weiterzuentwickeln. Was also hilft? Was macht uns widerstandsfähig gegen die Anforderungen des Lebens?

Referentin: Prof. Dr.in Helga Kohler-Spiegel, Psychotherapeutin und Hochschulprofessorin

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.

Info und Anmeldung:

Femail- FrauenInformationszentrum  Vorarlberg, Marktgasse 6, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 310020, info@femail.at

 

20.10. > 17:00

Freitag um 5: Humanisten, Reformatoren, Vertriebene

Rathaus Feldkirch

Als Martin Luther 1517 seine 95 Thesen an die Schlosskirche im fernen Wittenberg anschlägt, gilt dies als Geburtsstunde der Reformation – zu seinen Wegbereitern und Begleitern gehört eine Reihe Feldkircher Gelehrter. Erfahren Sie während dieses Rundgangs mehr über Vorarlbergs Bezug zur Reformation.

Treffpunkt: Rathaus Feldkirch

Guide Alexandra Zittier-Summer

Dauer ca. 1,5 hPreis kostenlos

Information & Veranstalter:

Amt der Stadt Feldkirch, Schmiedgasse 1, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 3041 112, sekretariat@feldkirch.at

 

20.10. > 18:30

Vortrag: Charakteristische Eigenschaften des Montafoner Trinkwassers

Villa Claudia

Vortrag mit Dr. Walter Wohlgenannt – Chemiker

Die Wasserhärte des Trinkwassers hängt von den geologischen Bedingungen im Einzugsgebiet ab. In Vorarlberg finden sich im Kristallinbereich der Silvretta und Verwallgruppe sehr weiche Wässer. Sehr harte Wässer treten nur vereinzelt im Zusammenhang mit Gipsvorkommen auf. Der überwiegende Teil des Vorarlberger Trinkwassers liegt im mittelharten und ziemlich harten Bereich von 8 bis 18 Härtegraden. Für Trinkwasser stehen nun Daten von 30 Jahren zur Verfügung. Die wesentlichen Wasserinhaltsstoffe (z.B. Nitrat, Chlorid, Calcium und Magnesium) zeigen über diesen Zeitraum stabile Verhältnisse. Geologisch bedingt, können im Montafon Spuren von Schwermetallen auftreten.

Eintritt frei!

Information & Anmeldung:

Rheticus Gesellschaft, Schlossergasse 3, 6800 Feldkirch

hermann.amann@feldkirch.at

 

20.10. > 19:30

HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

 

 

20.10. > 20:00

Österreich liest- Treffpunkt Bibliothek: Krimiabend mit Tostner Autorin Marlene Kilga

Öffentliche Bücherei Tosters

Die Bücherei Tosters beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der österreichweiten Lesewoche “Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek”  vom 16.-22.10.2017.

Krimiabend mit der aus Tosters stammenden Autorin Marlene Kilga

Information & Veranstalter:

Öffentliche Bücherei Tosters, in der Volksschule, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 82724, buecherei.tosters@feldkirch.at

 

20.10. > 20:15

Konrad Paul Lissmann

Theater am Saumarkt

Warum wird Bildung als Provokation angesehen? Konrad Paul Liessmanns treffende Diagnose über das Dilemma unseres Bildungssystems

Alle reden von Bildung. Sie wurde zu einer säkularen Heilslehre für die Lösung aller Probleme – von der Bekämpfung der Armut bis zur Integration von Migranten, vom Klimawandel bis zum Kampf gegen den Terror. Während aber „Bildung“ als Schlagwort in unserer Gesellschaft omnipräsent geworden ist, ist der Gebildete, ja jeder ernsthafte Bildungsanspruch zur Provokation geworden. Die Gründe dafür nennt Konrad Paul Liessmann in seinem neuen Buch. Dafür begibt er sich sowohl in die Niederungen der Parteienlandschaft als auch in die Untiefen der sozialen Netzwerke, er denkt über den moralischen Diskurs des Zeitgeists nach und darüber, warum es so unangenehm ist, gebildeten Menschen zu begegnen.

Informationen & Veranstalter:

Theater am SaumarktMühletorplatz 1, 6800 Feldkirch

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

20.10. > 22:00

Melvin’s World

Bunt Bar

“Die Tage ziehen ins Land und es ist wieder mal an der Zeit die Motoren abzustellen, die Lederjacke an den Nagel zu hängen und den Volume Regler auf Anschlag zu drehen!Ob Mainstream oder nicht, ob elektrisch oder akustisch – Hauptsache ist, dass es rebelliert und rockt!“    Dj Melvin#Rockabilly #Surf #Punk #Alternative

Information & Veranstalter:

Bunt Bar Marktgasse 1, 6800 Feldkirch, info@bunt-bar.at

 

Samstag, 21. Oktober

21.10. > 9:30

Aktionstag still alive: Kunstinstallation  leben │ lachen │sterben stefanfinžgar

Sparkassenplatz

Der Markt in Feldkirch ist ein beliebter Treffpunkt. An keinem weiteren Tag ist die Feldkircher Innenstadt so lebendig. Diese Lebendigkeit und Vielseitigkeit der Menschen möchte der Künstler Stefan Finžgar nutzen um ergänzende Portraits für seine Kunstinstallation zu erstellen. An bestimmten Terminen werden Besucher der Innenstadt geworben und von der Fotografin Bettina Kogler portraitiert. Dies geschieht in einer Fotokabine. Beim Aktionsstand wird ebenso das Gesamtprojekt leben | lachen | sterben. präsentiert. Stell dir vor……du betrittst am Elisabethplatz in Feldkirch einen einzigartigen Durchgang, unzählige Blicke treffen dich. Auf Betonsteinen, die einen rund 6 Meter langen Tunnel formen, sind 598 Menschen, persönliche Leben abgebildet. Du verweilst bei einigen der Portraits und betrachtest sie etwas genauer. Es sind Stimmen zu hören, während du in die individuellen Gesichter blickst. Menschen erzählen eine Geschichte aus ihrem Leben. Du bist eingeladen, darüber nachzudenken, welcher dieser Menschen wohl diese persönliche Geschichte erzählt hat und lernst so eine seiner vielen Facetten kennen.  Vielleicht erkennst du sogar einige Gesichter wieder……und auch DEIN Portrait könnte auf einem der Würfel abgebildet sein! Komm einfach bei der Aktion „still alive“ in der Feldkircher Innenstadt vorbei, lass dich fotografieren. Erzähl uns deine persönliche Geschichte und werde ein Teil dieses einzigartigen Kunstwerkes des Feldkircher Künstlers Stefan Finžgar.

Der Aktionstag findet von 9:30 Uhr bis 15 Uhr.

Kontakt: www.stefan-finzgar.at

 

21.10. > 15:00

GundBerg – Figurentheater: Ein Baum geht durch den Wald

Theater am Saumarkt

Nominiert für den Kindertheaterpreis STELLA 09 (15 Jahre GundBerg / 20 Jahre Natasche Gundacker als Puppentheaterspielerin / 40 Jahre Theater am Saumarkt)

Eine Geschichte von Individualität und Idylle, inszeniert mit Figuren und Objekten aus dem Alltag, Rindenholz und Holzinstrumenten für Menschen von 4- 104 Jahren.

Informationen & Veranstalter:

Theater am Saumarkt, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch,

Tel. +43 (0)5522 72895, office@saumarkt.at

 

21.10. > 19:30

Konzert 2 Kirill Petrenko / 7. Mahler

Montforthaus Feldkirch

SYMPHONIEORCHESTER VORARLBERGKirill Petrenko, DirigentG. Mahler:     Symphonie Nr. 7 e-mollDie „Siebente Symphonie“ Gustav Mahlers,mit der Maestro Kirill Petrenko seinen singulären Mahler-Zyklus fortsetzt, ist in ihrer formalen Meisterschaft und in der Schlüssigkeit ihres künstlerischen Konzepts kaum zu übertreffen. Nach der „Fünften“ in cis-moll und der „Sechsten“ in a-moll ergab sich die „Siebente“ in e-moll als geradezu zwingend logische Folge und vollendet die Trias der rein instrumentalen Sinfonien. Als eine der „Weltensymphonien“ wurde das Werk während des Sommers 1905 in Maiernigg in nur einem Monat „in einem Furor“ geschaffen. Auch diese Symphonie wird von einer wesentlichen Aussage des Komponisten getragen, die für alle seine Werke gilt: „Die Musik muss immer ein Sehnen enthalten, ein Sehnen über diese Welt hinaus.“

 

www.symphonieorchester-vorarlberg.at

 

21.10. > 19:30

HOW MANY MORE TIMES | walktanztheater.com

Altes Hallenbad

Alle Termine: 12.10./13.10./14.10./17.10./18.10./19.10./20.10./21.10.

 

 

21.10. > 22:00

Querbeet – quer durch den FM4 Garten

Bunt Bar

w/ THOMAS T.Thomas und Barbara zwei aus der Generation FM4. Für viele etwas Neues!? Gespielt wird Quer durch den FM4 Garten!

Information & Veranstalter: Bunt Bar, Marktgasse 1, 6800 Feldkirch, info@bunt-bar.at

 

Sonntag, 22. Oktober

22.10. > 15:00

Familienführung: Saisonende – QUEST-Führung im Museum

Schattenburg Museum

Trefft euch mit einem Burgfräulein vor der Schattenburg und findet Antworten auf viele Fragen bei der letzten Familienführung dieser Saison auf der Schattenburg.

Eintritt und Führung pro Familie 22 €

Führung: Tatiana Titova (Dipl. Pädagogin und Museumsvermittlerin)

Anmeldung unter: +43 5522 71982 oder per E-Mail.

Informationen & Veranstalter:

Schattenburg Museum, Burggasse 1, 6800 Feldkirch

Tel. +43 5522 71982, besuch.museum@schattenburg.at

 

22.10. > 20:00

Musikverein Altenstadt trifft George Nussbaumer

Montforthaus Feldkirch

Der Musikverein Altenstadt lädt zum diesjährigen Herbstkonzert am 22.Oktober 2017 um 20.00 Uhr im Montforthaus Feldkirch ein. Mit George Nussbaumer dürfen sie nach vielen internationalen Größen
(zuletzt Johan de Meij und Fabrice Millischer) nun gemeinsam mit einem ganz besonderen Vorarlberger Musiker auf der Bühne stehen. Am 22. Oktober wird er gemeinsam mit dem Musikverein Altenstadt Klassiker aus Pop, Rock und Jazz zum Besten geben.

Tickets: im Vorverkauf bei den Musikantinnen und Musikanten sowie unter karten@mvaltenstadt.at

Information & Veranstalter: Musikverein Altenstadt, karten@mvaltenstadt.at , www.mvaltenstadt.at

 

————————————————————————————-

 

Ausstellungen Feldkirch: 12.10. bis 22.10. 2017

 

Bis 22. Oktober › Villa Claudia

Chronos und Kairos | die messbare und die gefühlte Zeit

ÖZ: Fr 16 bis 18 Uhr, Sa 15 bis 18 Uhr, So 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr

www.kunstvorarlberg.at

 

Bis Ende Oktober 2017Carl-Lampert-Archiv

#Zensur 

ÖZ: Do 16 bis 18 Uhr und auf Anfrage

www.kath-kirche-vorarlberg.at/organisation/archiv/carl-lampert-archiv

 

Bis 31. Dezember 2017 Theater am Saumarkt

40 Jahre Saumarkt | Maria Anwander und Ruben Aubrecht

ÖZ: während der Veranstaltungen

www.saumarkt.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. Veranstaltungen in Feldkirch
Kommentare
Noch 1000 Zeichen