Sommerpause für Ill-Revitalisierung

Freitag, 17.3.17 lädt die Stadt im Rahmen von "Freitag um 5" zur Baustellenführung.
Freitag, 17.3.17 lädt die Stadt im Rahmen von "Freitag um 5" zur Baustellenführung. - © Emir T. Uysal
Arbeiten liegen nach der ersten Niedrigwasserperiode vor dem Zeitplan.

Feldkirch. (VN-doh) Während der Wintermonate wurde an der Ill die Niederwasserperiode genutzt, um die erste Etappe der Revitalisierung des Flussabschnitts zwischen der Eisenbahnbrücke und dem Ende des Siedlungsgebiets von Nofels zu realisieren. Die Ill fließt hinter der Kapfschlucht schnurgerade Richtung Rhein-Einmündung. Durch die Bautätigkeiten soll sich das ändern. Die Ill soll den Charakter eines naturnahen Flusses zurückbekommen, und zudem soll der Hochwasserschutz verbessert werden.

Seit Oktober wurde dafür gebaut. Fünf Bagger sind derzeit im Einsatz, um große Mengen an Erdreich zu bewegen und GPS-gesteuert die bestehende Sohlrampe bei der Eisenbahnbrücke neu aufzubauen. Grund für die Maßnahmen ist, dass sich die Ill im Laufe der Jahrzehnte ein immer tieferes Bett gegraben hat und die bestehenden Dämme nicht mehr zuverlässig sind. Der neue Flusslauf wird im bestehenden Bett um etwa acht bis zehn Meter breiter werden. Im Bereich der Nofler Brücke ist dies bereits gut zu erkennen. Die Fließgeschwindigkeit im Fluss wird verringert. Dazu wird sie flacher und „fischfreundlicher“ gestaltet. Im Bereich der Nofler Brücke wird eine zusätzliche Sohlrampe errichtet.

In den vergangenen Tagen wurden die Arbeiten im Fluss abgeschlossen. „Der trockene Winter war gut für uns. Wir liegen derzeit vor dem Zeitplan“, freut sich Wolfgang Erath, Geschäftsführer des Wasserverbands Ill-Walgau. Im Auftrag der Stadt wird nun noch der Radweg, der wegen der Bauarbeiten gesperrt wurde, hergerichtet und dann bis Oktober freigegeben. In einer weiteren Bauetappe sollen im Winter 2017/2018 die Arbeiten an der Ill abgeschlossen werden.

Das Projekt wird vor allem von Bund (60 Prozent) und Land (30 Prozent) getragen und kostet etwa 5,8 Millionen Euro. Die restlichen zehn Prozent zahlt der Wasserverband Ill-Walgau. Morgen, Freitag, 17. März, lädt die Stadt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Freitag um 5“ zur Baustellenführung an der Ill.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Betrunkener auf Ba... +++ - NR-Wahl: Vorzugsstimmen in Vor... +++ - Finanzierungsproblem: Verein G... +++ - Unterirdische Pläne im Bregenz... +++ - Vorarlberg: 98 Prozent der Aut... +++ - Gisingen: Reh von Hunden attac... +++ - Vorarlberg: Asfinag und Land V... +++ - Vorarlberg: Hochbrücke in Ling... +++ - Vorarlberg: 18-Jähriger stirbt... +++ - Diese sieben Vorarlberger zieh... +++ - Beamte der Cobra bei Glücksspi... +++ - Bald kommt die Grippezeit: Wer... +++ - 15 Jahre Haft für Mord- und Ra... +++ - Frauen an die Macht: 10. Vorar... +++ - Vorarlberg: Zwei Verletzte bei... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Feldkirch.
VOL.AT

Suche in Feldkirch

Suche filtern

Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen in Gemeinde
Top Jasser
  1. guenther64 88309 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 69846 Punkte
14 Jasser online mehr
Neues aus Feldkirch