Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwarzpulver Urknall von Arno Egger

Die Galeristin Sabine Hirn mit dem Künstler Arno Egger vor dessen Bildern in der Galerie 60
Die Galeristin Sabine Hirn mit dem Künstler Arno Egger vor dessen Bildern in der Galerie 60 ©Manfred Bauer
Urknallig explosiv – Zeichnungen von Arno Egger in der Feldkircher Galerie 60 Feldkirch. (sm) Der Feldkircher Künstler Arno Egger erinnert mit seiner Ausstellung „Keysha“ in der Galerie 60 in der Feldkircher Ardetzenbergstraße 60 an den Urknall.
Urknall

Es sind Zeichnungen deren Herstellung Egger so beschreibt: „Schwarzpulver, in verschiedenen Körnungen, wird auf Büttenpapier in Formen und Mustern aufgetragen. Zur Komprimierung des Effekts wird das Ganze abgedeckt und dann zur Explosion gebracht. Durch die Miniexplosionen werden quasi Muster in das Büttenpapier eingebrannt, die an ferne Galaxien oder Sternenhaufen erinnern. Teils sind die so  entstehenden Arbeiten zufällig, teils werden sie aber auch von mir mit Kalkül gesteuert!“

Alchemist

Der 1960 in Hohenems geborene, in Feldkirch lebende und arbeitende Künstler sowie Möbeldesigner Arno Egger hat sich im Bereich der Bildenden Kunst zunächst mit Videoinstallationen, die kosmischen Phänomenen nachspüren einen Namen gemacht. Kosmisch muten auch seine aktuellen Zeichnungen an, die noch bis zum 3. August 2012 in der Feldkircher Galerie 60 ausgestellt sind. Beim Titel der Ausstellung, „Keysha“, handelt es sich um einen Phantasienamen des Künstlers und er lässt mit dieser Mischung aus Feuer, Rauch und Schwefelgeruch, der den Bildern anhaftet, auch Gedanken an die Magie der Alchemisten erstehen. Egger, ist als neuer Kurator der Feldkircher Johanniterkirche in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses getreten. Jetzt regt er mit seiner einzigartigen Ausstellung in der Galerie 60 zum Staunen und Nachdenken an.

Die Ausstellung „Keysha” von Arno Egger in der Galerie 60 in der Ardetzenbergstraße 60 ist noch bis zum bis 3. August 2012 am Mittwoch und Freitag von 14 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 05522-736 18 möglich. In den wunderschönen Galerieräumen sind noch weitere Kunstwerke verschiedenster Künstler zu bewundern.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. Schwarzpulver Urknall von Arno Egger
Kommentare
Noch 1000 Zeichen