GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Offener Bücherschrank macht Lust zu Lesen

Der offene Bücherschrank am Katzenturm bietet Bücher für Groß und Klein.
Der offene Bücherschrank am Katzenturm bietet Bücher für Groß und Klein. ©Henning Heilmann
Der neue „offene Bücherschrank“ bei der Bushaltestelle Katzenturm erfreut sich regen Interesses. Viele Bücher wurden bereits entnommen, andere von freiwilligen Spendern nachgelegt.
Offener Bücherschrank

 

Die Idee des am Mittwoch eröffneten „offenen Bücherschranks“ am Katzenturm ist nicht neu, so haben zum Beispiel schon einige Städte in Deutschland ein vergleichbares Angebot. Dennoch erfreut sich das neue Angebot in Feldkirch regen Interesses: Zahlreiche Bücher wurden bereits zum Lesen entnommen, sodass der Bücherschrank bereits von der Stadt wieder aufgefüllt wurde.

Das Prinzip ist ganz einfach: Schrank öffnen, stöbern, gewünschtes Buch mitnehmen – und wenn man möchte, dafür ein anderes Buch einstellen. Um die Bücher vor Wind und Wetter zu schützen, empfiehlt es sich natürlich speziell in den Wintermonaten,  die Schranktüre danach wieder zu schließen.

Der „offene Bücherschrank“ beinhaltet Bücher für Kinder und Jugendliche ebenso wie Bücher für Erwachsene. Ziel des Projekts ist es, Bücher im Umlauf zu halten und Menschen zum Lesen zu animieren. Ein besonderer Reiz besteht darin, dass man sich vom Bücherschrank stets aufs Neue überraschen lassen kann, da das Sortiment immer wieder von der Stadt und von den Lesern nachgefüllt wird. „Das Projekt scheint gut und schnell anzulaufen. Besonders erfreulich ist, dass auch schon Bücher von Bürgern der Stadt nachgelegt wurden. Der Bücher-Kreislauf ist ist schon nach wenigen Tagen in Gang gekommen“, freut sich Harald Petermichl von der Abteilung Kultur und Bildung der Stadt Feldkirch, der den Bücherschrank regelmäßig inspiziert und wieder auffüllt.

Der „offene Bücherschrank“ ist eine Initiative der Abteilung Kultur und Bildung der Stadt Feldkirch, der Stadtbibliothek und der Büchereien Feldkirch anlässlich der Aktionswoche „Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek“ vom 15. bis 21. Oktober. Auch nach der Aktionswoche bleibt der „offene Bücherschrank“ am Katzenturm stehen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. Offener Bücherschrank macht Lust zu Lesen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen