GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Harry Potter und der Wildpark

Die Gymnasiastin Lena Fend hat gemeinsam mit ihrer Mama Sabina Smodek die Patenschaft für das Hirschtier Lily übernommen.
Die Gymnasiastin Lena Fend hat gemeinsam mit ihrer Mama Sabina Smodek die Patenschaft für das Hirschtier Lily übernommen. ©Helmut Köck
Feldkirch. (koe) Lily Potter, die Mutter von Harry Potter, ist jetzt Namensgeberin für ein Hirschtier im Wildpark Feldkirch. 
Im Hirschgehege

Die Gymnasiastin Lena Fend, die gemeinsam mit ihrer Mutter Sabina Smodek die Patenschaft für Lily übernommen hat, begründet die Wahl des Namens so: „Ich bin ein großer Harry-Potter-Fan und bin auch Mitglied einer Fan-Gruppe, die sich regelmäßig trifft. In den Harry-Potter-Büchern haben viele der handelnden Personen einen „Patronus“, einen persönlichen Beschützer, der eine starke rettende Macht symbolisiert, der diese Person vertraut.“ Bei Harrys Mutter Lily, die ermordet wird, als Harry 15 Monate alt ist, weil sie sich für Harry opfert, ist es das Hirschtier „Lily“. Stilgerecht ist die Übergabe der Patenschaft am 31. Juli erfolgt, dem Geburtstag nicht nur von Harry Potter, sondern auch der Autorin J. K. Rowling. Bemerkenswert ist auch, dass Lena Fend die Patenschaft für Lily von ihrem Taschengeld finanziert.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. Harry Potter und der Wildpark
Kommentare
Noch 1000 Zeichen