Goldhähnchen und Gelbbauchunke

Von Gemeindereporter Henning Heilmann
Seltene Pflanzen und Tiere im Natura 2000 Gebiet werden regelmäßig auf Exkursionen beobachtet.
Seltene Pflanzen und Tiere im Natura 2000 Gebiet werden regelmäßig auf Exkursionen beobachtet. - © Henning Heilmann
Feldkirch. (he) Nicht nur zur Irisblüte beherbergt das Natura 2000 Gebiet Bangs-Matschels eine reiche Naturvielfalt. Diese kann auf den Naturspaziergängen der Stadt Feldkirch und auf Exkursionen des Alpenvereins das ganze Jahr besichtigt werden.

Auch 2017 fanden schon zahlreiche Exkursionen ins Bangser Ried statt. Bereits im März wurde heuer die Saison eröffnet, um auf einem Naturspaziergang der Stadt die zahlreichen Moose des Europaschutzgebiets unter die Lupe zu nehmen. Im Natura 2000 Gebiet Bangs-Matschels bedecken Moose nicht nur den Waldboden, sondern besiedeln auch Baumrinden und vermoderndes Holz. Dabei wurden mit Georg Amann viele sehenswerte Moose im Auwald entdeckt, wie Eichkätzchenschwanzmoos und Verbundzahnmoos, Storchschnabelmoos und Große Schönschnabelmoos. Moose spielen für die Stadt Feldkirch als Staubfänger für die Luftreinhaltung eine nicht zu verachtende Rolle.

Seltene Wiesenbrüter

Was die Vögel im Natura 2000 Gebiet betrifft, ist Johanna Kromberger eine passionierte Expertin. Ende April führte die Biologin auf einem Naturspaziergang durch das Gebiet, um die geschützten Greifvögel im Ried aufzuspüren. Ende Mai leitete sie eine weitere Exkursion mit dem Alpenverein. Mit dem Fernrohr wurden dabei seltene Vögel erspäht: Das Sommergoldhähnchen, der kleinste Vogel im Ländle, ließ sich ebenso blicken wie Mönchsgrasmücke, Grauammer, Neuntöter. Das Natura 2000 Gebiet Bangs-Matschels ist besonders wegen seiner äußerst seltenen Vögel wie dem Wachtelkönig geschützt. Auf den artenreichen Streuwiesen brüten noch weitere geschützte Wiesenvögel. Die meisten Wiesenvögel sind Langstreckenflieger und nehmen einen langen Weg auf sich, um das einzigartige Idyll der Streuwiesen in Bangs-Matschels anzusteuern. Daher besteht von Mitte März bis Mitte September ein Betretungsverbot der Streuwiesen, welches von der Naturwacht Feldkirch auf regelmäßigen Dienstgängen überwacht wird.

Seltene Sumpfgladiole

Ein Experte für die seltenen Pflanzen im Natura 2000 Gebiet ist Andreas Beiser. Als besonders schützenswerte Perle blüht die seltene Sumpfgladiole in den Streuwiesen. Zur Irisblüte im Mai erblühen die Streuwiesen in leuchtendem Blau. Auch Mädesüss, Pfeifengras und die für Schmetterlinge wichtige Ackerwitwenblume sind hier zu Haus.

Ein Besuch des Natura 2000 Gebiets Bangs-Matschels ist besonders im Rahmen der Naturspaziergänge interessant, welche im Umweltjahresprogramm der Stadt Feldkirch angekündigt werden.

INFO

Natura 2000 Europaschutzgebiet
Fläche: 447 Hektar
Schutzgüter: Sibirische Schwertlilie, Sumpfgladiole, Frauenschuh, Wachtelkönig, Neuntöter, Braunkehlchen, Sommergoldhähnchen, Gelbbauchunke u.v.a.

Naturspaziergänge

Mi 05.07.2017
Geschichtlicher Spaziergang Treffpunkt: 18:00 Kapelle Bangs
Mi 06.09.2017
Waldspaziergang mit dem Rad Treffpunkt: 18:00 Kapelle Bangs

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Bayerische Polizei nahm gesuch... +++ - Der SCR Altach im Europacup: V... +++ - Vorarlberg: Keine Regenbogenfa... +++ - OJA-Vorarlberg feiert Tag der ... +++ - Johannes Rauch: Kommentare zur... +++ - Nach Großbrand: Versteigerung ... +++ - Bus und Bahn in Vorarlberg: Ha... +++ - Zweiter Bauabschnitt im ÖBB-Gü... +++ - Vorarlberg: Familienaktion "Re... +++ - Dalaas: Hubschrauberflüge sorg... +++ - Vorarlberg: Hohentwiel wird wi... +++ - Trendsporthalle Dornbirn: "War... +++ - Ein gutes Jahr für die Vorarlb... +++ - Hirschbergbahnen in Bizau – wi... +++ - „Global Player Award“ für Blum... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Feldkirch.
VOL.AT

Suche in Feldkirch

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 83382 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 63681 Punkte
22 Jasser online mehr
Neues aus Feldkirch