GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Frau in Schwarz

©Veranstalter
Grusel mit therapeutischen Tiefgang. Shakespeare, das Theater eine Tourneebühne IN und FÜR Vorarlberg startet in die Herbstsaison mit dem Theaterstück „Die Frau in Schwarz“.

Geleitet von den ehemaligen Landestheaterschauspielern Renate Bauer und Martin Sommerlechner. Seit zwölf Jahren wurden Stücke mit „Tiefgang und Humor“ gespielt. Dieses Spielzeit haben sich die Leiter für einen Thriller entschieden.

Seit 22 Jahren in London, ein Dauerbrenner wie Agatha Christies „Die Mausefalle“

(Fortune-Theatre, West End) hat es schon viele BesucherInnen dazu verleitet, vor Schreck aufzuschreien und kreidebleich das Theater zu verlassen.

Ein ehemaliger Rechtsanwalt aus London bittet einen Schauspieler verzweiflungsvoll um Hilfe: Gemeinsam soll sein Leben nachgespielt werden, um ihn von den entsetzlichen Ereignissen seiner Jugend zu erlösen. Von dieser „Theatertherapie“ erhofft er sich Heilung. 

Der Schauspieler ist nicht zufrieden mit der Darstellung des Rechtsanwalts und beschließt, selbst die Rolle des „Jungen Mr. Kipps“ zu spielen. Dieser wird aufgefordert  all die anderen Figuren  darzustellen, die in den unerklärlichen Begebenheiten eine Rolle gespielt haben…

Sie ahnen wo das hinführt?

Sie ahnen noch nicht genug…!  In ein verlassenes, einsames Steinhaus, auf einer Insel, das nur bei Ebbe erreichbar ist, in dem eine alte Frau verstarb, deren Papiere es zu ordnen gilt. Im entlegenen Küstenort mit seinen bedrohlichen Salzmooren und endlos weitem Himmel und plötzlichen, gefährlichen Nebel angekommen, will niemand Arthur Kipps auch nur in die Nähe des Aal-Marsch-Hauses bringen… Dann sieht er die Frau in Schwarz!

Wie es sich herausstellt, etwas, das ins hier und jetzt reicht, von der Bühne in das Leben der Zuschauer hineingreift und sie bedroht…

Unter der Regie von Renate Bauer (V) spielen Martin Sommerlechner (NÖ) und Tristan Jorde (Wien) und Kathy Baddams (London)

 

Feldkirch Saumarkttheater

27. Oktober 20 Uhr 15

28. Oktober 18 Uhr

 

Bregenz Kosmostheater

1., 2., 3., 4. November 20 Uhr

4. November auch 17 Uhr

 

Bludenz Remise

30. November 20 Uhr

 

Quelle: Shakespeare Das Theater

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bludenz
  3. Die Frau in Schwarz
Kommentare
Noch 1000 Zeichen