Didi Berchtold: "Rückkehr erst in der nächsten Saison"

Von Thomas Knobel
Akt.:
0Kommentare
Didi Berchtold wird erst in der nächsten Saison auf die Betreuerbank zurückkehren. Didi Berchtold wird erst in der nächsten Saison auf die Betreuerbank zurückkehren. - © VOL.AT/Luggi Knobel
Bludenz. Ex-Fohrenburger Rätia Bludenz-Spielertrainer Dietmar Berchtold  tippt den 1. Spieltag der Fußball-Vorarlbergliga.  

0
0

Den Beginn der Expertentipps in der Fußball-Vorarlbergligasaison 2012/2013 macht Ex-Rätia Bludenz-Spielertrainer Dietmar Berchtold. VOL.AT gratuliert dem Bludenzer zu seinem 38. Geburtstag. Nach zweijähriger Funktion als Spielertrainer von Rätia Bludenz hat Didi Berchtold nun vorerst eine Pause eingelegt. Mit der Rätia gelang dem Exprofi der Aufstieg in die V-Liga und die klare Etablierung in der höchsten Spielklasse des Landes. „Ich habe viel Energie investiert, aber der Charakter der Mannschaft war vorbildhaft“, denkt Didi Berchtold noch gerne an seine Ära in Bludenz zurück.

Natürlich wird der Kicker auch beim Oberlandderby am Samstag in Nenzing anwesend sein, um seiner ehemaligen Truppe die Daumen zu drücken. Als Trainer wird Didi Berchtold vermutlich erst in der nächsten Saison auf die Betreuerbank zurückkehren. Vorerst steht die Weiterentwicklung auf dem Trainersektor für die Leitfigur an. Bei seinen besten Freunden Milan Djuricic und Marc Kienle wird er die neuesten Tipps einholen. Djuricic (früher in Steyr Tainer) war für Berchtold der beste Trainer aller Zeiten und daher reist der Bludenzer in der nächsten Zeit zu ihm nach Slowenien. Kienle ist Trainer der U-19-Elf von Bayern München und mit ihm hat „Didi“ in Aachen lange Zeit gespielt. Neben der Weiterbildung auf dem Trainersektor wird Didi Berchtold natürlich auch in Sachen Spielergewerkschaft tätig sein. Zweimal pro Woche bittet er die kommenden Stars bei der LAZ-Bludenz zum Training. „Das macht mir riesig Spaß mit den Jungen zu arbeiten.“ 18 Spieler sind mit von der Partie in Bludenz und Berchtold kümmert sich um die Jugend.   

So tippt Ex-Fohrenburger Rätia Bludenz-Spielertrainer Dietmar Berchtold den 1. Spieltag der Fußball-Vorarlbergliga.

FC Bizau – SC Röthis 3:3

SC Fußach – FC Egg 0:0

SK Meiningen – Viktoria Bregenz 1:1

FC Nenzing – Rätia Bludenz 1:1

BW Feldkirch – RW Rankweil 1:3

FC Alberschwende – Austria Lustenau Amateure 1:2

FC Wolfurt – FC Höchst 2:2

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Feldkirch.
VOL.AT

Suche in Feldkirch

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55890 Punkte
  2. guenther64 54948 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
29 Jasser online mehr
Neues aus Feldkirch

Bitte Javascript aktivieren!