GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Chor Frohsinn machte Auszeit ohne Auszeit

Der Nofler Chor
Der Nofler Chor "Frohsinn" fällt nicht nur durch bunte Shirts sondern auch bunte Ideen auf, wie hier beim Eckensingen. ©B. Koeck
Feldkirch-Nofels. (BEK) Vor Kurzem lud der sehr aktive Nofler Chor zum alljährlichen Chorkonzert in die Volksschule Nofels.
Der Simsalasing von Nofels

Seit Anfang des Jahres probten die Sängerinnen und Sänger des Frohsinns sowie der Kinderchor und die beiden Jugendchöre „Pepsis“ und „Zemmagwürflat“ fleißig Titel und Ohrwürmer wie „Best day of my life“, „Wer hat an der Uhr gedreht“ oder „Heute beginnt der Rest deines Lebens.“ Alle Anwesenden konnten sich dann beim großen Konzert in der Volksschule zurücklehnen und ein bunt gemischtes sowie kurzweiliges Programm, welches von Arno Walser moderiert wurde, genießen. Am Klavier begleitete Manfred Baumgartner mit Unterstützung an der Percussion von Alfred Achberger die emsigen Sängerinnen und Sänger. Im Anschluss wurde das Motto in die Realität umgesetzt: Eine kleine „Auszeit“ konnten sich alle Besucher zu kleinen Snacks und Getränken gönnen.

 

Am 10. Und 11. Juni richtete der Frohsinn das Wertungssingen des Chorverbands Vorarlberg im Landeskonservatorium aus und freute sich über die zahlreichen Besucher. Der Kinderchor, „Pepsis“ und „Zemmagwürflat“ nahmen ebenfalls teil.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. Chor Frohsinn machte Auszeit ohne Auszeit
Kommentare
Noch 1000 Zeichen