Favorit RW Rankweil wurde Turniersieger in Göfis

Von Thomas Knobel
Akt.:
0Kommentare
Fabian Koch erzielte beim 2:1-Finalsieg gegen Schlins einen Treffer und zählte zu den Besten. Fabian Koch erzielte beim 2:1-Finalsieg gegen Schlins einen Treffer und zählte zu den Besten. - © VOL.AT/Luggi Knobel
Göfis. Der Favorit FC RW Rankweil gewann das 23. Georg Lampert Gedächtnisturnier in Göfis.

0
0

Mit Vorarlbergligaklub FC RW Rankweil setzte sich der logische Favorit beim 23. Georg Lampert Gedächtnisturnier in Göfis durch. Das Vorbereitungsturnier ist aber für viele ein erster Test auf die bevorstehende Meisterschaft, welche aber erst Mitte August startet. „Der Sinn und Zweck wurde erfüllt und es war ein guter Test“, so Rankweil-Trainer Mani Engler. Alle fünfzehn zur Verfügung stehenden Kaderspieler kamen bei den Rot-Weißen zum Einsatz. Mit Tobias Winter, Alexander Vidovic (beide Urlaub) und dem rekonvaleszenten Simon Pirker fehlte RW ein starkes Trio. Der Brasilianer Thiago da Silva Ribeiro gab bei den Ranklern sein Debüt. „Er hat spielerisch gute Ansätze, aber noch konditionelle Probleme“, meinte Engler zum ersten Auftritt des Nichtösterreichers. Trotzdem war Engler mit der Leistung von Ribeiro nicht unzufrieden.

23. Georg Lampert Gedächtnisturnier in Göfis

Spiel um Platz 1: FC RW Rankweil – Erne FC Schlins 2:1 – Tore für RW: Manuel Pose und Fabian Koch

Spiel um Platz 3: cd mediateam SC Göfis – SC Austria Lustenau 1b 7:2

Vorrunde: cd mediateam SC Göfis – FC RW Rankweil 7:8 i.E. (0:0); Erne FC Schlins – SC Austria Lustenau 1b 3:0

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!