Gefälschte Facebook-Profile: Falsche Freunde, teure Rechnungen

Akt.:
4Kommentare
Fake-Facebook-Account: Fünfter Betrugsfall binnen weniger Tage
Fake-Facebook-Account: Fünfter Betrugsfall binnen weniger Tage - © AP
Im Burgenland ist es binnen weniger Tage zum fünften Betrugsfall mit einem gefälschten Facebook-Account gekommen.

Die Täter legten laut Polizei auf Facebook ein “Fake-Konto” mit dem selben Namen und Foto einer Person aus der Freundschaftsliste des Opfers aus dem Bezirk Oberwart an und kontaktierten es dann. Danach wurde das Konto beim Telefonbetreiber mit 99,99 Euro belastet.

Nachdem die Frau aus dem Südburgenland am Sonntag ihre “Freundin” angenommen hatte, wurde sie von ihr aufgefordert, ihr ihre Telefonnummer zu schicken, da ihr Konto gehackt worden sei. Danach erhielt die Frau eine SMS von der “Freundin”, auf die sie mit “JA” antworten sollte. Kurz darauf stieg ihre Telefonrechnung um 99,99 Euro.

Polizei rechnet mit steigender Zahl von Betrugsfällen

Die Exekutive rät nun neuerlich, im Internet keine persönlichen Daten, eine Telefonnummer oder Codes bekannt zu geben, hieß es am Montag, in einer Aussendung. Laut einem Polizeisprecher sei davon auszugehen, dass die Zahl der Betrugsfälle in den nächsten Tagen bzw. Wochen mit dem Erhalt der Telefonrechnung ansteigen werde. (APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Ereignisreiche Tage für die Po... +++ - "SPÖ im Regulierungswahn": Das... +++ - Vorarlberg: MPreis kommt nach ... +++ - Forscher der FH Vorarlberg ent... +++ - Vorarlberg: Aktion "Sicher unt... +++ - Nach Bluttat in Hohenems: Deba... +++ - "Tradition wird belebt" +++ - Vorarlberg: Familien bei Regie... +++ - Vorarlberg: "Es wird alles Mög... +++ - Vorarlberg: Kraftort "Kirchle"... +++ - Heroin aus dem Darknet nach Vo... +++ - Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung